current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Qualitätsbewertung für Bildungszentren „Made in Germany“: Vertrauen ist gut, Nachweise sind besser

Die berufliche Bildung nach deutschem Vorbild genießt im Ausland hohe Wertschätzung. Auf zwischenstaatlicher Ebene gibt es immer häufiger Kooperationsabkommen, um Partnerländer bei der Weiterentwicklung ihrer Strukturen zu beraten, diese Form der beruflichen Erst- und Weiterbildung besser kennenzulernen und teilweise in ihren Ländern adaptiert zu implementieren.

Wie aber können Berufsschulen im Ausland nachweisen, dass sie sich um die Umsetzung einer deutschen dualen Berufsausbildung bemühen? In welchem Umfang lassen sich dabei schon Erfolge darstellen? Welche Verbesserungen sind möglich?

Mit unseren Dienstleistungen rund um die Zertifizierung von Kompetenzen sowie einer TVET-Reifegradbewertung für Schulen und Bildungsträger finden Sie die passenden Angebote.

  • TVET-Qualitätssiegel – Reifegrad

TVET-Qualitätssiegel - Erfolg dokumentieren, Anreize für Verbesserungen schaffen

Als national wie global tätiger Bildungsdienstleister mit umfassenden Erfahrungen in der operativen Umsetzung von dualen Berufsqualifikationen hat die TÜV Rheinland Akademie die Aspekte eines TVET-Qualitätssystems nach dualen Kriterien inhaltlich und organisatorisch gebündelt und Bewertungskriterien geschaffen. Ausländische berufliche Schulen und Bildungsträger können sich damit auf ein Bewertungssystem stützen, an dem sie ihre Einrichtung ausrichten können. Nach außen lassen sich so die damit verbundenen Erfolge dokumentieren, nach innen, Anreize für eine weitere Verbesserung setzen. Im Fokus der Bewertung stehen dabei alle notwendigen Bedingungen, Strukturen und Dokumentationen, die für eine operative Umsetzung einer Ausbildung nach dualem System erforderlich sind.

Was Sie von uns im Bereich Qualitätssicherung und Kompetenzbewertung rund um TVET erwarten können:

Dabei kann entweder ein komplettes Berufsbild abgebildet werden oder lediglich Kernmodule des Ausbildungsprofils. Zentrale Aspekte des Dualen Systems – wie etwa die Schule/Betrieb-Beziehung – erfahren dabei eine besondere Gewichtung.

Was Sie von uns im Bereich Qualitätssicherung und Kompetenzbewertung rund um TVET erwarten können:

  • Wir bewerten die individuellen Kompetenzen von Trainern oder Trainees.
  • Wir bewerten die vorhandene technische Ausstattung und ihre Eignung für die praktische Ausbildung.
  • Wir überprüfen, ob die technischen Anlagen sicher installiert sind und betrieben werden.
  • Wir definieren Testsysteme zur Bewertung und Überprüfung von Kompetenzen in Zusammenarbeit mit PersCert TÜV gemäß DIN EN ISO/IEC 17024.
  • Wir beraten Schulen in der Entwicklung von Qualitätsstandards nach dualen Ausbildungskriterien.


Die Einrichtung eines Reifegradsystems hat für Bildungseinrichtungen wie Unternehmen eine Reihe von Vorteilen, denn es findet eine aktive Auseinandersetzung mit Zielen und Anforderungen an eine duale Ausbildung statt:

  • Definition von Zielkompetenzen, Qualifikationen und damit verbundenen Bewertungskriterien
  • Definition von Qualitätskriterien für die geplante Kompetenz
  • Überprüfung der relevanten gesetzlichen Anforderungen
  • Definition der Zulassungsvoraussetzungen und Qualifikationsinhalte
  • Entwicklung von Bewertungsprozessen und Prüfungskriterien
  • Definition der Prüfungsordnung
  • Theoretische und praktische Prüfung der Kandidaten
  • Erstellung eines Bewertungsberichts mit vergleichender Einordnung
  • Nachweis der Nachhaltigkeit durch regelmäßige Re-Assessments

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wir beraten Sie kompetent und kostenlos.

Wir beraten Sie kompetent und kostenlos.

Kontakt