current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

Analyse psychischer Belastungen

Analyse psychischer Belastungen

Psychische Anforderungen im Blick

Erhöhte Qualifikationsanforderungen, sich ständig ändernde Tätigkeitsprofile und auch die steigende Vernetzung in Unternehmen stellen hohe Ansprüche an Ihre Mitarbeiter. Diesen Gefährdungen – psychische Belastungen und Stress am Arbeitsplatz – trägt auch der Arbeitsschutz Rechnung: mit der Einbeziehung dieser Faktoren in die vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilungen. Unsere Experten unterstützen Sie durch die methodische Analyse psychischer Belastungen und die Empfehlung konkreter Verbesserungsmaßnahmen, denn die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter ist der Schlüssel zu Ihrem Unternehmenserfolg.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Mit der Analyse psychischer Belastungen im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung durch TÜV Rheinland

  • erfüllen Sie die Forderung des Arbeitsschutzgesetzes nach der Gefährdungsbeurteilung .
  • erhalten Sie eine objektive Einschätzung der psychischen Anforderungen der Arbeitsplätze
    in Ihrem Unternehmen.
  • vertrauen Sie auf standardisierte Analyseverfahren – direkt abgeleitet aus den Kriterien
    der DIN EN ISO 10075-3.
  • können Sie auf Grundlage unserer Analyse Arbeitsplätze im Hinblick auf ihre psychischen Belastungen optimieren.
  • nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und unser großes Expertennetzwerk aus Arbeitsmedizinern, Psychologen und Gesundheitswirten.
  • gewinnen Sie zusätzliche Sicherheit durch den wissenschaftlichen Hintergrund unserer Leistungen – in Kooperation mit einem Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie.
  • profitieren Sie vom hohen Ausbildungsniveau unseres Personals durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen.

Die Analyse psychischer Belastungen: Unsere Methodik

Unsere Experten erfassen psychische Belastungen mit einem validierten und standardisierten Verfahren – abgeleitet aus den Kriterien der DIN EN ISO 10075-3. Es kombiniert Beobachtung und strukturierte Interviews, die wir vor Ort in Ihrem Unternehmen durchführen.

Dabei berücksichtigen wir

  • Entscheidungsspielraum,
  • Komplexibilität und Variabilität,
  • Qualifikationserfordernisse,
  • risikobehaftete Arbeitssituationen und besondere Anforderungen an die Handlungszuverlässigkeit sowie
  • unspezifische Belastungen.

Unsere Vorgehensweise im Überblick

Vorbereitung der Feinanalyse
Bei der Beurteilung psychischer Fehlbelastung in Ihrem Unternehmen gehen wir mehrstufig vor. Vor der eigentlichen Analyse informieren wir Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter über den Ablauf des Verfahrens. Anschließend treffen unsere Experten in Absprache mit dem Unternehmen eine Auswahl typischer Arbeitsplätze, die analysiert werden sollen und erheben allgemeine Informationen zum Unternehmen als Grundlage für unsere spätere Feinanalyse: unter anderem zur Unternehmensstruktur, Beschreibungen der Arbeitsaufgaben, Arbeitszeitregelungen und Regelungen der internen Kommunikation.

Die Belastungs-Analyse: Beobachtung und strukturiertes Interview
Bereits vertraut mit den Besonderheiten und der Beschreibungen der Arbeitsplätze, beobachten unsere „Analysten“ Ihre Mitarbeiter bei der Arbeit in typischen Situationen. Um Arbeitsabläufe möglichst detailliert zu erfassen, stellen wir – falls nötig – gezielt Fragen zum Verständnis der Arbeitsaufgaben. Darüber hinaus befragen wir Ihre Mitarbeiter beispielsweise zur Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, zur Häufigkeit einzelner Tätigkeiten oder zu organisatorischen Regelungen, um die Rahmenbedingungen des jeweiligen Arbeitsplatzes detailliert beschreiben zu können. Auf dieser Grundlage führen wir dann mit einigen vorher ausgewählten Mitarbeitern des betreffenden Arbeitsplatzes ein strukturiertes Interview.

Auswertung und Maßnahmenempfehlung
Abschließend werten unsere Experten alle analysierten Arbeitsplätze schriftlich aus. Diese Auswertung umfasst – neben der objektiven Einschätzung der psychischen Anforderungen der Arbeitsplätze – auch Maßnahmenempfehlungen. So können Sie gezielt die festgestellten psychischen Belastungen an den jeweiligen Arbeitsplätzen reduzieren.

Tipps für Berufspendler - Wie berufliche Mobilität nicht überfordert

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Angebot anfordern