current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Prüfung

Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Prüfung

Persönliche Schutzausrüstung – Berufskleidung, die etwas aushalten muss

 PSA-Produkte

Egal ob Feuerwehrmann, Handwerker oder Laborant - bei Persönlicher Schutzausrüstung steht die Qualität im Vordergrund. Produkte der PSA sorgen für die Sicherheit der Person im Berufsalltag. Umso wichtiger ist es, dass Sicherheitsschuhe, -kleidung und -handschuhe die Anforderungen harmonisierter Normen erfüllen, sodass ihre Schutzfunktion gewährleistet ist.

Mit uns haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der für Sie alle relevanten Prüfungen und Zertifizierungen an Ihrem Produkt durchführt.

Durch die langjährige und aktive Gremienarbeit im Bereich PSA sind unsere Experten nah am Marktgeschehen und besitzen ein umfangreiches Knowhow – von der Entwicklungsbegleitung Ihres Produktes bis hin zur Zertifizierung. Die Fachexpertise fließt in unsere tägliche Arbeit mit ein und spiegelt sich in umfangreichen Prüfberichten wieder. Dadurch sparen Sie Zeit und Kosten bei voller Qualität.

Sie haben Fragen oder wünschen ein unverbindliches Angebot zur Prüfung oder Zertifizierung Ihrer Persönlichen Schutzausrüstung? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter!

Normkonformität und bestätigte Qualität für PSA-Produkte von einem neutralen Partner

Mit unseren nationalen und international anerkannten Prüfungen und Zertifizierungen bieten wir Ihnen ein umfangreiches Serviceangebot: Sie profitieren von kurzen Prüfzeiten, umfangreichen Prüfberichten und schnellem Marktzugang. Sie dokumentieren die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen und bestätigen Ihre Qualitätsaussage durch einen neutralen Dritten.

Wir prüfen und zertifizieren Ihre PSA immer nach dem neusten Standard.

Am 20. April 2016 ist die neue PSA Verordnung 2016/425 in Kraft getreten. Zwei Jahre lang, bis zum 20. April 2018, ist die alte PSA Richtlinie 89/686/EWG für die Prüfung und Zertifizierung von persönlicher Schutzausrüstung weiterhin und ausschließlich gültig. In dieser Zeit können sich TÜV Rheinland und die Behörden auf die neuen Anforderungen einstellen. Basierend auf der neuen Verordnung, aber auch aus unseren Aktivitäten in verschiedensten Gremien, informieren wir Sie in unserem Merkblatt über die wichtigsten Termine.

Konformitätsbewertung für PSA

Übersicht Konformitätsbewertungsverfahren - TÜV Rheinland
Wir prüfen und zertifizieren Ihre Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Jede PSA welches auf dem deutschen und europäischen Markt vermarktet werden soll, benötigt eine CE-Kennzeichnung. Mit dem CE-Kennzeichen erklärt der Hersteller eigenverantwortlich, dass seine PSA den Anforderungen der europäischen Richtlinien entspricht (Konformitätserklärung). In einem Konformitätsbewertungsverfahren werden die Produkte auf die Anforderungen der PSA Richtlinie 89/686/EWG geprüft.

Welche Verfahren der Hersteller zur CE-Kennzeichnung berücksichtigen muss, richtet sich nach der PSA-Kategorie des Produktes und der damit verbundenen Risikogruppe.

Auf Grund der höheren Anforderungen an PSA-Produkte der Kategorie III, muss das Konformitätsbewertungsverfahren von einer „Benannten Stelle“ wie TÜV Rheinland durchgeführt werden.

EG-Baumusterzertifizierung für PSA

In Artikel 10 der PSA-Richtlinie 89/686/EWG ist geregelt, dass für Persönliche Schutzausrüstung der Kategorie II und III eine EG-Baumusterprüfung Pflicht ist. Mit diesem Verfahren bestätigen zugelassene Prüfhäuser, wie TÜV Rheinland, dass das PSA Produkt den einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie entspricht.

Sie beantragen bei uns eine EG-Baumusterprüfung für ein bestimmtes Modell. Wir führen die Prüfung auf Grundlage der aktuellen harmonisierten Normen folgendermaßen durch:

Erst prüfen wir die technischen Unterlagen und danach das Produkt. Dabei vergewissern wir uns, dass es gemäß den technischen Fertigungsunterlagen hergestellt worden ist und gemäß seiner Bestimmung sicher verwendet werden kann.

EG-Qualitätssicherung für das Endprodukt

Über die EG-Baumusterprüfung hinaus müssen bei PSA-Produkten der Kategorie III zusätzliche Überwachungsmaßnahmen durchgeführt werden.

nach Artikel 11A (Produktüberwachung)
Bei der EG-Qualitätssicherung steht bei der regelmäßigen Produktionsüberwachung das Produkt im Fokus der Kontrolle. Diese darf ausschließlich von einer notifizierten Stelle, wie TÜV Rheinland, durchgeführt werden.

Wir stellen sicher, dass der Fertigungsprozess Ihres Produktes und das Produkt selbst mit den Anforderungen der Richtlinie für Persönliche Schutzausrüstung übereinstimmen. Zudem prüfen wir die Übereinstimmung mit dem in der EG-Baumuster-Prüfbescheinigung beschriebenen Baumuster. Dies schließt die Endprüfung des Produktes und die Tests mit ein. Abschließend erhalten Sie einen Bericht.

Persönliche Schutzausrüstung - Konform zur Norm

Mit uns haben Sie einen zuverlässigen Partner an der Seite, der Sie von der Produktentwicklung bis hin zur Prüfung Ihres Produktes begleitet. Unsere Experten betreuen Sie durch Zwischenprüfungen bereits in der Entwicklungsphase Ihres Produktes. Beugen Sie durch eine frühe Zusammenarbeit zusätzlichen Kosten vor und vermeiden Sie ungewollte Verzögerungen.

Sie haben Fragen oder wünschen ein unverbindliches Angebot zur Prüfung oder Zertifizierung Ihrer Persönlichen Schutzausrüstung? Unsere Experten helfen gerne weiter.

Profitieren Sie auch von unseren zusätzlichen Leistungen rund um die PSA Prüfung

Pre-Shipment Überwachung
Gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie Chargenmuster nach Ihrer Baumusterzertifizierung prüfen. So garantieren Sie, dass nicht nur ein einziges Produkt den rechtlichen Anforderungen entspricht, sondern auch Ihre gesamte Serienfertigung.

3D – Passformprüfung
Zu eng, zu breit, zu groß, zu klein - die Passform von Schuhen ist ein zentrales Qualitätsmerkmal und entsprechend häufig ein Grund für Beanstandungen, Reklamationen und Retouren.

Bei unserer 3D-Passformprüfung wird mit einem Laserscanner in wenigen Minuten ein exaktes Abbild der Schuhinnenräume einzelner Schuhe oder des kompletten Größenlaufes erstellt. Als Resultat erfolgt eine Aussage, ob die Größenangaben des Schuhs oder des Größenlaufes korrekt sind und wieviel Prozent der vermessenen Füße der Datenbank – die ständig wächst – in welche Schuhgröße passen. Zusätzlich erfolgen Aussagen zur Schuhweite.

Mit der 3D-Passformprüfung minimieren Sie Reklamationen und Retouren auf Grund mangelnder Passform, senken die dadurch entstehenden Kosten und steigern die Zufriedenheit Ihrer Kunden.

Passformprüfung an Bekleidung
Die Passform ist ein zentrales Qualitätsmerkmal von Bekleidung und ein maßgebliches Kriterium für die Kundenzufriedenheit. Entsprechend häufig ist mangelhafte Passform der Grund für Beanstandungen, Reklamationen und Retouren. Beugen Sie dem vor und vermeiden Sie teure und zeitintensive Produktänderungen indem Sie bereits in der Produktionsphase Ihre Textilien auf die Passform prüfen lassen.

Nutzen Sie die Möglichkeit mit unserer Passformprüfung bereits bei der Kollektionsentwicklung und -planung Kosten einzusparen und senken Sie gleichzeitig die Reklamationsquoten und Retouren.

Orthopädische Einlagenversorgung
Die orthopädische Einlagenversorgung wird immer wichtiger, denn Einlagen fördern bei vielen Menschen die Gesundheit des Rückens und führen so zu einem stärkeren Wohlbefinden. Beugen Sie daher Fehlstellungen und Fehlhaltungen durch falsches Schuhwerk mit orthopädischen Einlagen vor. Auch für Schuhe im Bereich der persönlichen Schutzausrüstung sind orthopädische Einlagen einsetzbar, wenn diese geprüft und zertifiziert sind.

Als Einlagenhersteller nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Einlagen als Einzelkomponente oder in Verbindung mit PSA-Schuhen prüfen zulassen. Unsere Experten prüfen Ihre Einlagen auf alle relevanten Parameter nach harmonisierten Normen, sodass Ihre Einlage zum Schuh passt und ihren Zweck erfüllt.

Als Hersteller von Sicherheitsschuhen differenzieren Sie sich mit einer orthopädischen Einlage in Ihrem PSA-Schuh von den Wettbewerbern. Steigern Sie gleichzeitig Ihre Chancen, dass Ihr Schuh Teil eines Betrieblichen Gesundheitsmanagement wird und den Anforderungen der Berufsgenossenschaft entspricht. Gleichzeitig geben Sie Einkäufern eine Entscheidungshilfe, bei der Auswahl des richtigen Sicherheitsschuhs.

Mit Sicherheit gut aufgestellt - TÜV Rheinland im Bereich Persönliche Schutzausrüstung

Als eine der wenigen Benannten Stellen im Bereich PSA können wir Ihnen ein vielfältiges Dienstleistungsportfolio anbieten - und das alles aus einer Hand. Sparen Sie somit Zeit und Aufwand.

TÜV Rheinland ist Mitglied in verschiedenen PSA-Gremien. Dies führt dazu, dass unsere Experten immer zu den Ersten gehören, die über Änderungen im PSA-Markt informiert sind und das gewonnene Knowhow in den Prüf- und Zertifizierungsalltag mit einbringen.

Unsere Prüfzeichen für Ihr Produkt
Dokumentieren Sie mit den national und international anerkannten TÜV Rheinland Prüfzeichen, dass Ihr Produkt weiteren Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen entspricht. Steigern Sie das Vertrauen in Ihre PSA-Kleidung, -Handschuhe und Sicherheitsschuhe. Mit unserem Prüfzeichen von TÜV Rheinland zeigen Sie, dass Ihr Produkt über die gesetzlichen Anforderungen hinaus erfolgreich geprüft wurde und differenzieren Sie sich somit von Ihren Wettbewerbern.

Prüfzeichen von TÜV Rheinland
Prüfzeichen von TÜV Rheinland

So könnte Ihr Prüfzeichen aussehen
Aussagekräftige Keywords zeigen mit einem Blick auf welche Eigenschaften Ihr Produkt geprüft wurde. Die individuelle ID macht das Prüfzeichen einzigartig und ist der Schlüssel zu Ihrem persönlichen Eintrag in unsere Zertifikatsdatenbank Certipedia . Hier sind die Informationen zum zertifizierten Produkt und eine Kurzbeschreibung der Prüfmethode/ Prüfgrundlage einfach und schnell zu finden. Dank QR-Code zu jeder Zeit – an jedem Ort.

GS-Zeichen
GS-Zeichen

GS-Zeichen
Mit dem weltweit anerkannten GS-Zeichen stellen wir sicher, dass Ihre Produkte die Qualitäts- und Sicherheitsstandards des deutschen Produktsicherheitsgesetzes (kurz ProdSG) erfüllen. Das GS-Zeichen ist eine wertvolle Entscheidungshilfe beim Kauf und stärkt das Vertrauen Ihrer Kunden: Diese können sich auf die Qualität und Sicherheit Ihrer Produkte verlassen.

Was Sie über die unterschiedlichen Kategorien der Persönlichen Schutzausrüstung wissen sollten

Unterschiedliche Berufe bringen verschiedene Gefahrenpotentiale mit sich. Je höher das Gefahrenpotential und die etwaige Verletzungsschwere, desto höher die Schutzfunktion der PSA und normativen Anforderungen an die Persönliche Schutzausrüstung.

PSA-Produkte sind daher verschiedenen Risikokategorien zugeordnet, die in der PSA-Richtlinie 89/686/EWG definiert sind. Je nach Kategorien sind verschiedene Verfahren der Konformitätsbewertung zu bewältigen.

Die verschiedenen PSA Kategorien
Die verschiedenen PSA Kategorien

Es wird zwischen folgenden Risikogruppen unterschieden:

Kategorie I

Dieser Kategorie werden Produkte zum Schutz vor geringen Risiken zugeordnet. Bei diesen Produkten geht der Hersteller davon aus, dass der Nutzer die Schutzfunktion der PSA selbst einschätzen kann. PSA Produkte der Kategorie I sind beispielsweise Sonnenbrillen oder Gartenhandschuhe.

Kategorie II

Alle Produkte, die nicht unter Kategorie I oder Kategorie III fallen, werden Kategorie II zugeordnet. Produkte dieser Kategorie bieten einen Standard-Schutz vor mechanischen Risiken, z. B. Arbeitsschutzhelme, Gehörschutz oder Sicherheitsschuhe.

Kategorie III

Kategorie III umfasst alle Produkte, die vor tödlicher Gefahren und irreversiblen Gesundheitsschäden schützen (komplexe PSA). Die PSA dieser Risikogruppe schützt gegen Gefährdungen, die der Nutzer nicht selbst einschätzen kann. Beispielsweise Risiken gegen aggressive Chemikalien, Einatmung schädlicher Stoffe oder schädlicher Lärm.

Gesetzlich geregelte und nicht geregelte PSA

Die Produkte auf dem Markt der persönlichen Schutzausrüstung sind vielseitig. Sie differenzieren sich im Wesentlichen in Ihrer Schutzfunktion vor dem Gefahrenpotential. Vom Gefahrenpotential und der damit verbundene Verletzungsschwere ist es abhängig, ob ein PSA-Produkt gesetzlich geregelten Anforderungen entsprechen muss, um in den Verkehr gebracht zu werden, oder nicht.

Gesetzlich geregelte PSA

PSA Produkte nach Kategorie I
z.B. Schutzkleidung gegen Witterung, Gartenhandschuhe, Sonnenbrillen

PSA Produkte nach Kategorie II
z.B. Warnweste, Schutzhandschuhe für den professionellen Bereich

PSA Produkte nach Kategorie III
z.B. Schwimmweste, Atemschutzmaske

Gesetzlich nicht geregelte PSA

Handschuhe ohne benannten Schutz
z.B. Fahrradhandschuhe, Grillhandschuhe, Skihandschuhe

Warnkleidung ohne benannte Warnwirkung
z.B. Reflektoren an Sportkleidung, bei Tierartikeln

Schutzkleidung ohne benannten Schutz
z.B. Regenkleidung, Maler-Overall

Persönliche Schutzausrüstung – der Bodyguard für den beruflichen Alltag

Ob Bodyguards oder PSA-Produkte, beide verfolgen dasselbe Ziel, den Personenschutz. Damit Ihr PSA-Produkt als „Bodyguard“ auf den Markt gebracht werden kann, prüfen wir in unseren Laboren, ob Ihr Produkt den Anforderungen der Normen entspricht.

Welche Produkte wir genau prüfen und unter welche Normen die einzelnen Produkte fallen, können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen.

PSA-Kleidung

  • Schutzkleidung gegen Regen EN 343
  • Warnkleidung EN ISO 20471
  • Warnkleidung für nicht professionellen Anlass EN 1150
  • Warnzubehör EN 13356
  • Feuerwehrschutzkleidung EN 469
  • Schutzkleidung für Schweißer EN 11611
  • Schutzkleidung gegen Hitze und Flammen EN 11612

PSA-Handschuhe

  • Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken EN 388
  • Schutzhandschuhe gegen chemische Risiken und Mikroorganismen EN 374
  • Schutzhandschuhe für Hitzeschutz EN 407
  • Schutzhandschuhe für Kälteschutz EN 511
  • Schutzhandschuhe für Schweißer EN 12477
  • Feuerwehrschutzhandschuhe EN 659

PSA-Schuhe

  • Sicherheitsschuhe EN ISO 20345
  • Arbeitsschutzschuhe, Schutzschuhe EN ISO 20346
  • Berufsschuhe EN ISO 20347
  • Schweißer- und Gießer-Schuhe EN ISO 20349
  • Feuerwehrschuhe EN 15090
  • Forststiefel EN ISO 17249
  • Motorradstiefel EN ISO 13634

PSA-Freizeit

  • Taucherausrüstung
    Masken, Flossen, Schnorchel, Tauch-Anzüge, Tarinerwesten, Schwimmhilfen
    EN 16805, EN 16804, EN 1972, EN 14225-1, EN 14225-2,EN 1809, EN 13138-1, -2, -3
  • Motorradbekleidung
    EN 13594, 2 PfG 1078
  • Reitsportartikel
    Reithelm, Reitbekleidung
    EN 1384+VG01, EN 13158
  • Kopfschutz/Helme
    Reithelm, Fahrradhelm, Skihelm etc.
    EN 966, EN 1078, EN 1077, EN 1080, EN 1384+VG01, EN 12492, EN 13484, EN 13781, EN 397, EN 812
  • Protektoren
    EN 1621-1, -2, EN 14120, EN 13061, EN 15613

Weitere Informationen zur Prüfung und Zertifizierung Persönlicher Schutzausrüstung

Nachfolgende Informationen stellen wir Ihnen zum Thema PSA Prüfung als Download bereit.

pdf FAQ zur PSA Prüfung 65 KB Download
pdf Die neue PSA Verordnung - Merkblatt 108 KB Download
pdf Übersicht aller Gremien 165 KB Download
pdf Produktprüfungs- und Zertifizierungsprogramme für PSA 902 KB Download

Weitere Informationen

Weitere Informationen und FAQs (nur in Englisch verfügbar) finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Kommission .

Die Preise für die Prüfung und Zertifizierung Ihres PSA-Produkts teilen wir Ihnen gerne in einem individuellen und unverbindlichen Angebot mit.

Fordern Sie dieses jetzt an!

Verwandte Themen

CE-Kennzeichnung

CE-Kennzeichnung

Ob Spielzeug oder Baumaschine – Ihr Produkt erfüllt die grundlegenden Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit der EU.

mehr

GS-Zeichen

GS-Zeichen – Geprüfte Sicherheit

Das Prüfzeichen für die Sicherheit Ihrer Produkte.

mehr

TOXPROOF

TOXPROOF

Schadstoffarmes Wohnumfeld garantiert: schadstoffgeprüfte Produkte vom Bodenbelag über Heimtextilie bis zum Fertighaus.

mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Umweltzeichen Green Product

Umweltzeichen Green Product

Ein einziges Zertifikat für die Umweltfreundlichkeit Ihres Produkts – direkt, schnell und effizient.

mehr

Motorrad­ausrüstung

Motorradausrüstung

Ob Bekleidung, Protektoren, Helm oder Koffersystem: sicheres und hochwertiges Motorradzubehör kann Leben retten.

mehr

Prüfung von Schuhen und Lederprodukten

Produktprüfung Schuhe

Wir prüfen Ihre Schuhe und Lederprodukte nach nationalen und internationalen Prüfgrundlagen.

mehr

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Angebot anfordern