current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

DIN EN 1090 Zertifizierung von tragenden Bauteilen

DIN EN 1090 Zertifizierung von tragenden Bauteilen

Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1090

Sie stellen in Ihrem Betrieb tragende Bauteile aus Stahl und Aluminium her? Dann verpflichtet Sie die europäische Bauproduktenverordnung (EU-BauPVo, vormals Bauproduktenrichtlinie) in Verbindung mit der seit Ende 2010 harmonisierten Norm EN 1090-1 spätestens ab 1.7.2014, solche Bauprodukte in den Mitgliedstaaten der EU nur noch mit CE-Kennzeichnung auf den Markt zu bringen.

Voraussetzung dafür ist, dass Sie Ihr Werk und die werkseigene Produktionskontrolle zertifizieren und überwachen lassen. Mit dem Zertifikat weisen Sie nicht nur die Qualifikation Ihrer Mitarbeiter und die erforderliche technische Ausrüstung nach, sondern auch die Einhaltung der festgelegten wesentlichen Produkteigenschaften Ihrer Bauteile. Das Zertifikat ist eine unbedingte Voraussetzung für die CE-Kennzeichnung Ihrer Bauteile aus Stahl und Aluminium und den damit verbundenen freien Warenverkehr in der EU. Bereits heute können Sie Ihre Bauprodukte nach EN 1090-1 mit einer CE-Kennzeichnung und der dazugehörigen Leistungserklärung problemlos vermarkten, wenn die Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle durchgeführt wurde.

Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns!

Ihre Vorteile auf einen Blick

Mit der Zertifizierung nach EN 1090-1 durch die Experten von TÜV Rheinland

  • sind Ihre Produkte in der Europäischen Union frei handelbar
  • gewinnen Sie Rechtssicherheit in der Europäischen Gemeinschaft
  • räumen Sie zeitnah Hindernisse aus dem Weg: ab jetzt eine europäische Norm statt vieler nationaler technischer Regeln
  • profitieren Sie von unserem langjährigen Know-how hinsichtlich der Zertifizierung und Überwachung von Bauprodukten

TÜV Rheinland vereint zwei der ersten anerkannten Stellen für diese Zertifizierung unter einem Dach.

  • TÜV Rheinland Industrie Service GmbH
  • TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH

Voraussetzungen für die Zertifizierung gemäß EN 1090-1

Als Grundlage für die Zertifizierung gemäß EN 1090-1 sind in Ihrem Betrieb folgende Prüfungen und Nachweise erforderlich:

  • Erstprüfung der Bauprodukte
  • Dokumentierte werkseigene Produktionskontrolle (WPK)

Der Zertifizierungsablauf

Ist Ihr Antrag auf Zertifizierung angenommen, führt einer unserer Experten die so genannte Erstinspektion Ihrer WPK durch. Erfüllen Sie alle erforderlichen Kriterien, erhalten Sie das „Zertifikat der Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle“.

Die rechtliche Lage

Vor rund 20 Jahren trat die Bauproduktenrichtlinie 89/106/EEC in Europa in Kraft. Ziel war und ist es, unterschiedliche nationale technische Regeln für Bauprodukte zu harmonisieren und den freien Warenverkehr in der EU zu realisieren.

Seit Juli 2013 ersetzt die neue europäische Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) die bisherige Bauproduktenrichtlinie (BPR) und Bauprodukte müssen nach den Regeln der neuen Verordnung in Verkehr gebracht werden. Das betrifft vor allem die schriftliche Leistungserklärung und eine geänderte CE-Kennzeichnung.

Tragende Bauteile aus Stahl und Aluminium dürfen seit 1.1.2011 mit einer CE-Kennzeichnung gehandelt werden, wenn der Konformitätsnachweis erbracht ist. Die Normenreihe EN 1090 wird künftig die in Deutschland die bekannt gemachten Technischen Regeln DIN 18800-7 und DIN V 4113-3 ablösen.

Spätestens ab 1.7.2014 – nach Ablauf der Koexistenzperiode – müssen Hersteller von tragenden Bauteilen aus Stahl und Aluminium zertifiziert sein, wenn sie ihre Bauprodukte in Deutschland und der in EU in Verkehr bringen.

Daraus folgen:

  • EN 1090-1 für Bauteile aus Stahl und Aluminium ab sofort anwendbar, ab 1.7.2014 verpflichtend anzuwenden
  • #EN 1090-1 bis -3 ersetzt DIN 18800-7 und DIN V 4113-3
  • Erweiterung der Anforderungen auch auf kleine Handwerksbetriebe
  • Europaweiter Handel der Bauprodukte

Informationen zum Download

pdf Angebotsanfrage zur Zertifizierung von Herstellern nach EN 1090 92 KB Download
pdf Wichtige Info: EU-Bauproduktenverordnung ab Juli 2013 173 KB Download
pdf Broschüre Kompetenzzentrum Metall 2018 3 MB Download

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

www.tuev-kennblatt.de

Unsere Baumusterpüfseite: Infos zu geprüften Bauteilen und VdTÜV Merkblätter

Mehr lesen

Download

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserem Informationsleitfaden zur Zertifizierung nach EN 1090

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserem Informationsleitfaden zur Zertifizierung nach EN 1090

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Fordern Sie ein Angebot an!

Weitere Dienstleistungen

Bauwerksdiagnose und Beprobungen

Bauwerksdiagnose – TÜV Rheinland

Zerstörungsfreie Bauwerksdiagnose und Beprobungen an Ihrem Bauwerk.

mehr

CE-Kennzeichnung

CE-Kennzeichnung | TÜV Rheinland

Unsere Unterstützung für die CE-Kennzeichnung Ihrer Produkte.

mehr

Inspektion von Dampfkesseln und Druckbehältern nach ASME

Inspektion von Dampfkesseln und Druckbehältern nach ASME

Erschließen Sie sich internationale Märkte mit Herstellerzertifizierungen durch TÜV Rheinland.

mehr

Prüfung von Baustoffen, Bau­produkten und Betontechnologie

Prüfung und Zertifizierung von Baustoffen - TÜV Rheinland

Materialprüfung und Zertifizierung für Baustoffe und Bauprodukte aller Art.

mehr

Schweißtechnik

Schweißtechnik

Umfangreiche Ingenieur- dienstleistungen rund um das Schweißen.

mehr

Zuletzt besuchte Dienstleistungsseiten