current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

Business Continuity Management System (BCMS)

Business Continuity Management Systeme | TÜV Rheinland

In Krisenzeiten schnell reagieren mit einem betrieblichen Kontinuitätsmanagement

Sie möchten im Falle einer Beeinträchtigung oder eines Ausfalls Ihrer Geschäftsprozesse, insbesondere der IT-gestützten Prozesse, schnellstmöglich wieder produktiv arbeiten können? Mit unserem Business Continuity Management System (BCMS) gemäß der ISO 22301 und ISO 27031 ermöglichen wir es Ihnen, durch praktikable Notfallpläne, IT Notfallkonzepte und Wiederanlaufpläne angemessen und schnell zu reagieren.

Ein BCMS bündelt zusammenhängende Methoden, Verfahren und Regeln zur Sicherstellung der Fortführung kritischer Prozesse und kann in bereits bestehende Management-Systeme integriert oder angelehnt werden. Basierend auf unseren Ergebnissen werden individuelle Strategien abgeleitet und festgelegt. Nur so können Sie, mit entsprechenden Ressourcen, wieder Ihren Betrieb aufnehmen, um inakzeptable Ausfallzeiten zu vermeiden.

Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter und Produktionsstätten auch in Krisenzeiten weiter produktiv arbeiten können? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu unseren Experten auf!

Produktivität sichern durch ein Business Continuity Management und IT-Notfallmanagement

Betriebliches Kontinuitätsmanagement – TÜV Rheinland
Sichern Sie Ihre Produktivität durch ein effektives IT-Notfallmanagement.

Mit einem betrieblichen Kontinuitätsmanagement sind Sie bestens auf mögliche Krisenzeiten vorbereitet und schaffen so präventiv Handlungsfreiräume. Stellen Sie durch eine effektive Notfallplanung sicher, dass in Ihrem Unternehmen im Schadensfall alle Beteiligten nach Plan handeln. Unsere pragmatischen Notfallkonzepte und Wiederanlaufpläne ermöglichen es Ihnen, dass Sie im Falle einer Beeinträchtigung oder eines Ausfalls Ihrer Geschäftsprozesse, Dienste, IT-Services oder Systeme schnellstmöglich wieder produktiv arbeiten können.

Auf diese Weise senken Sie gezielt Folgekosten, erfüllen Compliance Anforderungen und schaffen ein integriertes Risikomanagement, welches Ihnen Rechtssicherheit und einen Marktvorsprung bietet. Durch die Steigerung Ihres Verfügbarkeitsniveaus sichern Sie sich außerdem einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Denn Ihre Kunden und Geschäftspartner können darauf vertrauen, dass Ihr Unternehmen auch in Krisenzeiten funktionstüchtig bleibt.

Wir entwickeln in nur drei Schritten Ihr Business Continuity Management System

In nur wenigen Schritten ermitteln wir den Reifegrad Ihrer Business Continuity, entwickeln ein gemeinsames Vorgehen, um Ihre Business Continuity stetig zu verbessern und erarbeiten gemeinsam Notfallstrategien und Notfallpläne:

  1. GAP-Analyse
    Wir analysieren bereits vorhandene Aspekte Ihres Business Continuity Managements bzw. IT-Notfallmanagements und damit dessen Umsetzungsgrad.
  2. Maßnahmenplanung
    Auf Grundlage der Analyse erkennen wir die notwendigen Maßnahmen zur Erhöhung des Reifegrades Ihres Business Continuity Management Systems. Wir entwickeln pragmatische Herangehensweisen und Maßnahmen, die Ihnen helfen, ein zweckmäßiges Business Continuity Management zu etablieren, das sich stetig weiterentwickelt und verbessert.
  3. Implementierung
    Gemeinsam setzen wir die geplanten Maßnahmen um und coachen die BCM-Verantwortlichen bei der Umsetzung und Etablierung von Regelaufgaben. Dadurch verfügen Sie über das notwendige Handwerkzeug im Schadensfall und können im Notfall zielgerichtet und effektiv agieren sowie reagieren.

Die Konzeption, Implementierung und der Betrieb des BCMS basiert auf der Grundlage der Standards der ISO 22301 und ISO 27031.

Mit Business Continuity Management Krisen aktiv managen

Unsere Experten verfügen über langjährige Erfahrung im betrieblichen Kontinuitätsmanagement. Wir begleiten Sie bei der Einführung von ganzheitlichen BCM-Lösungen und sorgen für eine Qualitätssicherung während des Projektes. Außerdem unterstützen wir Sie beim Coaching des BCM-Verantwortlichen sowie bei der Erstellung von Tests und Schulungskonzepten.

In unserem “Survival-Kombi – Risiko- und Business Continuity Management”-Angebot können darüber hinaus Analysen bezüglich der Bedrohungslage zusammengeführt werden, um Synergien zu nutzen.

Erfahren Sie mehr über BCM. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unseren Experten!

FAQ – Fragen und Antworten zum Business Continuity Management System

Anzeigen Ausblenden

Was ist ein Business Continuity Management System?

Ein Business Continuity Management System, kurz BCMS, ist ein Managementsystem, welches zusammenhängende Methoden, Verfahren und Regeln zur Sicherstellung der Fortführung kritischer Geschäftsprozesse im Not- und Schadensfall bündelt und diese kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert.

Welche Vorteile bietet Ihnen das Business Continuity Management?

Durch unsere Notfallkonzepte und Wiederanlaufpläne können Sie im Falle einer Beeinträchtigung oder eines Ausfalls Ihrer IT-gestützten und nicht IT-gestützten Geschäftsprozesse schnellstmöglich wieder produktiv arbeiten und Ausfallzeiten reduzieren. So senken Sie gezielt Folgekosten und schaffen ein Risikomanagement, welches Ihnen Rechtssicherheit bietet. Außerdem sichern Sie sich durch Ihr hohes Verfügbarkeitsniveau einen Wettbewerbsvorteil.

Welche Anforderungen werden an ein ganzheitliches Business Continuity Management System gestellt?

Ein ganzheitliches BCMS sollte einen prozessorientierten Ansatz verfolgen und bedarf einer Interaktion von Führungsprozessen, Geschäftsprozessen und Unterstützungsprozessen. Im Rahmen der Business Impact Analyse (BIA)

werden wesentliche Prozesse identifiziert und hinsichtlich

der Anforderungen an die Verfügbarkeit bewertet.

Nach der Analyse des Unternehmens werden Strategien und Pläne gegen potentielle Risiken entwickelt und an Szenarien orientierte Tests und Übungen durchgeführt.

Auf welchen Standards basiert das BCMS?

Die Konzeption, Implementierung und der Betrieb von BCMS basieren auf den Grundlagen der Standards ISO 22301 und ISO 27031.

In welchen Schritten wird beim Aufbau und Betrieb eines BCMS vorgegangen?

Wir analysieren Ihre Geschäftsprozesse und ermitteln potentielle Gefahren. Auf dieser Grundlage erkennen wir Ihren konkreten Schutzbedarf. Im Rahmen einer Business Impact Analyse (BIA) bewerten wir Ihre Geschäftsprozesse und IT-Services hinsichtlich der Anforderungen an die Verfügbarkeit im Schadensfall. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir daraufhin eine geeignete und detaillierte Notfallstrategie. Wir unterstützen Sie bei der Implementierung und dem Betrieb der BCM-Software sowie der Erstellung von Test- und Schulungskonzepten. Während des Projekts erhalten Sie außerdem eine Qualitätssicherung durch unsere zertifizierten Experten.

Was sind die wichtigsten Leitfragen in Bezug auf ein BCMS für ein Unternehmen?

  • Wie stark ist unsere Produktivität im Schadensfall beeinträchtigt?
  • Wie reagieren meine Kunden und Geschäftspartner auf einen Produktionsausfall?
  • Welche ist unsere maximal tolerierbare Ausfallzeit?
  • Wie können wir kritische Prozesse aufrechterhalten?
  • Welche gesetzlichen und regulatorischen Auflagen könnten verletzt werden?
  • Wie können Verluste und Auswirkungen minimiert werden?

All diese Fragen können Ihnen unsere Experten zu Business Continuity Management Systemen beantworten. Kontaktieren Sie uns jetzt, um gemeinsam eine auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Lösung zu finden.

Ist mein Unternehmen mit der Implementierung des BCMS automatisch dauerhaft geschützt?

Nein, der Aufbau und Betrieb eines BCMS ist kein einmaliger Prozess, es wird regelmäßig geprüft und entsprechend angepasst. Diesen Prozess nennt man kontinuierlichen Verbesserungsprozess (kurz KVP). Um sicherzustellen, dass auch involvierte Mitarbeiter kontinuierlich geschult werden, bieten wir Ihnen passende Schulungen an.

Kann ein BCMS nur als isoliertes Management-System betrieben werden?

Nein, es kann in bereits bestehende Management-Systeme (z.B. QMS, ISMS) integriert oder daran angelehnt werden.

Kann ein BCMS zertifiziert werden?

Ja, wenn ein BCMS konform zur ISO 22301:2013 implementiert ist, kann es durch ein akkreditiertes Unternehmen zertifiziert werden. Eine Zertifizierung gegen den Standard ISO 27031 ist hingegen nicht möglich.

Downloads

pdf Flyer: Business Continuity Management System (BCMS) 1 MB Download
pdf FAQ: Fragen und Antworten zum Business Continuity Management 186 KB Download
pdf Flyer: Information Security Management System 1 MB Download

Kontakt

Sichern Sie jetzt Ihre Produktivität bei Systemausfällen!

Sichern Sie jetzt Ihre Produktivität bei Systemausfällen!

Fordern Sie ein Angebot an!

Das könnte Sie auch interessieren

Beratung zum Datenschutzmanagementsystem nach EU-DSGVO

Datenschutzberatung für Ihr Datenschutzmanagementsystem nach EU DSGVO (DSGVO Beratung) | TÜV Rheinland

Unsere Experten unterstützen Sie beim Aufbau eines Datenschutzmanagement-Systems.

mehr

Governance, Risk und Compliance-Beratung (GRC)

Governance Risk und Compliance | TÜV Rheinland

Wir sind Ihr Partner im Bereich Governance, Risikomanagement und Compliance.

mehr

Information Security Management System (ISMS)

Information Security Management System (ISMS)

Verbesserte und systematische Steuerung der Informationssicherheit in Ihrem Unternehmen.

mehr

Strategieberatung Informationssicherheit

Strategieberatung Informationssicherheit

Informationssicherheit von der strategischen Entscheidung bis zur technischen Realisierung.

mehr

Zuletzt besuchte Dienstleistungsseiten