• Drucken
  • E-Mail

Theoretischer Unterricht

Pflichtstunden für jeden Fahrschüler

Der theoretische Unterricht ist Pflicht für jeden Fahrschüler. Die meisten Fahrschulen bieten ihren Theorieunterricht zwei Mal in der Woche an. Sie können jederzeit in den theoretischen Unterricht einsteigen.

Unser Tipp für Ihre Ausbildungsplanung
Achten Sie schon bei der Wahl Ihrer Fahrschule darauf, dass die angebotenen Unterrichtszeiten zu Ihrem persönlichen Wochenplan passen. In der Regel werden 2 Termine pro Woche angeboten. Wie oft Sie die Theoriestunden besuchen müssen, ist abhängig von der Führerscheinklasse. Es sind aber mindestens 12 Doppelstunden. Das heißt, Sie sollten für den theoretischen Teil Ihrer Ausbildung wenigstens zweieinhalb Monate einplanen bei 2 Doppelstunden pro Woche. Ausfälle durch Krankheit oder Feiertage eingerechnet.

Selbstverantwortliches Lernen

Die Fahrschüler-Ausbildungsordnung erlaubt es den Fahrlehrern Schwerpunkte im theoretischen Unterricht zu setzen. Ihr Ausbilder muss also nicht alle Verkehrsvorschriften im Rahmen des Unterrichts mit Ihnen besprechen. Hier sind Sie gefordert. Sie müssen selbstverantwortlich auch die Themen „pauken“, die im Unterricht nicht so intensiv erläutert wurden. Berücksichtigen Sie also bei Ihrer persönlichen Zeitplanung, dass Sie außerhalb des Unterrichts genügend Zeit zum Lernen haben. Übungsmaterial erhalten Sie in Ihrer Fahrschule. Inzwischen auch fürs Handy oder den PDA.

Die Unterrichtsinhalte

Im Unterricht lernen Sie den so genannten Grundstoff, der für alle Führerscheinklassen gleich ist. Darüber hinaus gibt es besondere Inhalte für jede Führerscheinklasse. Für die Prüfung müssen Sie eine Mindeststundenzahl an Grundstoff für alle Klassen und klassenspezifischen Zusatzstoff besucht haben.

Die Mindeststunden

Der Grundstoff für Bewerber aller Klassen beträgt 12 Doppelstunden. Wenn Sie bereits einen Führerschein haben, brauchen Sie nur sechs Doppelstunden. Hinzu kommt der klassenspezifische Zusatzstoff.

Rechenbeispiel: Für den Führerschein C brauchen Sie, wenn Sie bereits C1 haben, 10 Theoriestunden:

  • 4 Zusatzstunden
  • 6 Grundstoffstunden

(da Sie ja bereits einen Führerschein haben, brauchen Sie nur die verringerte Zahl!)