current language
Schweiz verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Kerntechnik und Strahlenschutz

Kerntechnik und Strahlenschutz

Anlagensicherheit in der Kerntechnik

TÜV Rheinland ist seit Beginn der zivilen Nutzung der Kerntechnik in Deutschland als Prüforganisation in diesem Bereich tätig. Wir unterstützen atomrechtliche Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, Betreiber von kerntechnischen Anlagen, Anlagenbauer und -errichter, sowie Hersteller von Komponenten und Anbieter von Dienstleistungen für den kerntechnischen Markt. Außerdem beraten wir Genehmigungs- und Aufsichtsbehören und führen technische und administrative Schulungen zu Gesetzen und Regeln durch.

Unser Prüfspektrum

  • Forschungsreaktoren und Forschungseinrichtungen
  • Druckwasserreaktoren
  • Siedewasserreaktoren
  • Schnelle Brüter
  • Hochtemperaturreaktoren
  • Urananreicherungsanlagen

Ihre Vorteile auf einen Blick

Mit maßgeschneiderten Lösungen für kerntechnische Anlagen von TÜV Rheinland

  • stärken Sie das Vertrauen von Mitarbeitern, Anwohnern und der Öffentlichkeit
    in die Sicherheit Ihrer kerntechnische Einrichtung.
  • gewährleisten Sie ein hohes Sicherheitsniveau und vermeiden Störungen.
  • gewinnen Sie Rechtssicherheit.
  • profitieren Sie als Betreiber, Behörde oder Lieferant von unserem internationalen
    Experten-Netzwerk und One-Stop-Service aus einer Hand.

Qualitätsmanagement, Sicherheitsmanagement und Sicherheitskultur

TÜV Rheinland unterstützt Unternehmen im Bereich Kerntechnik sowie Hersteller und Dienstleister,
die den kerntechnischen Markt beliefern, und bewertet die eingesetzten Managementsysteme und
-prozesse. Selbstverständlich begleiten wir auch Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden.

  • Herstellerbeurteilung und -qualifizierung auf Basis internationaler und nationaler
    konventioneller und kerntechnischer Regelwerke wie KTA, ASME oder RCC-M
  • System- und Prozessüberprüfungen
  • Konformitätsbescheinigungen und Zertifizierungen
  • Services im Bereich Sicherheitsmanagement und Sicherheitskultur
  • Dokumentationsprüfungen

Konformitätsbewertungen von Systemen und nuklearen Komponenten

Konformitätsbetrachtungen umfassen die Prüfung von Auslegungs-/ Entwurfsunterlagen hinsichtlich der Erfüllung von Anforderungen aus einschlägigen kerntechnischen und konventionellen Regelwerken und Spezifikationen. Dies kann entweder im Rahmen einer formalen Vorprüfung oder begleitend zur Auslegung als beratende Tätigkeit geschehen.

Diese Konformitätsbetrachtung wird für Komponenten und Systeme vorwiegend in den folgenden Bereichen durchgeführt:

  • Maschinentechnik und Hebezeuge
  • Elektro- und Leittechnik
  • Druckbehälter Kerntechnik

Anlagen- und Prozesssicherheit

In den vergangenen Jahren konnten unsere Experten in der Sicherheitsanalyse zahlreicher Großprojekte im In- und Ausland umfassende verfahrenstechnische Kenntnisse und Erfahrungen sammeln. Unter Berücksichtigung der anlagenspezifischen Anforderungen und Gegebenheiten werden zur Bewertung der Sicherheit einer kerntechnischen Anlage die folgenden Schwerpunkte gesetzt:

  • Bewertung des Sicherheitskonzept und der Sicherheitsklassifizierung
  • Reaktorauslegung und Thermodynamik
  • Funktionsanalysen
  • Störfallbetrachtungen
  • Brandschutz
  • Lebensdaueranalysen

Strahlenschutz

Im Kontext der Anforderungen des Atomgesetzes, kurz AtG, der Strahlenschutzverordnung, StrlSchV, der Röntgenverordnung, RöV sowie des weiteren nachgeordneten Regelwerks bietet TÜV Rheinland umfassende Dienstleistungen im Bereich Strahlenschutz an.

Dabei werden folgende Schwerpunkte berücksichtigt:

  • Standort und Umwelt
  • Ausbreitungsberechnungen und Notfallschutz
  • Prüfung von Röntgengeräten
  • Strahlenschutzplanung und Prüfung von Beschleunigeranlagen
  • Strahlenschutzplanung und Prüfung von Radionuklidlaboratorien
  • Dichtheitsprüfung radioaktiver Strahler
  • Entsorgung
  • Freigabeverfahren und Freimessungen
  • Gammaspektrometrische in-situ-Messungen und Labormessungen
  • Strahlenschutzmessungen
  • Abschirmberechnungen und radiologischer Arbeitsschutz

Betriebsüberwachung

Für den sicheren Betrieb einer Anlage ist es notwendig, die Systeme und Komponenten wiederkehrend oder bei Änderungen zu prüfen. Dies kann durch die Durchführung von Funktionsprüfungen oder zerstörungsfreien Prüfungen erfolgen. Anstehende Änderungen an einer Anlage werden von TÜV Rheinland hinsichtlich der sicherheitstechnischen Auswirkungen auf die Gesamtanlage sowie der Einhaltung von Vorgaben aus den bestehenden Genehmigungen bewertet.

  • Wiederkehrende Funktionsprüfungen
  • Zerstörungsfreie Prüfungen
  • Begutachtung von Änderungen
  • Betrieblicher Strahlenschutz
  • Ableitung und Freisetzung
  • Dosisbestimmung

Zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP)

Unsere TÜV Rheinland Experten sind Spezialisten in der Anwendung fortschrittlicher zerstörungsfreier Prüf-Methoden. Zusätzlich zu unseren umfassenden Kenntnissen rund um die konventionelle ZfP und ihre Prüfmethoden (VT, PT, MT, ET, RT, UT, LT), können wir Sie dabei unterstützen, die speziellen Herausforderungen in der Kerntechnik anhand fortschrittlicher ZfP- Methoden zu meistern.

Zu diesen Methoden gehören:

  • Phased Array - CH
  • Flugzeitdiffraktionsverfahren / Time of Flight Diffraction (TOFD)
  • Computergesteuertes Röntgenverfahren
  • Korrosionsortung
  • Hochtemperatur Prüfung
  • Wirbelstromtechnik

Unsere ZfP-Experten begleiten Kerntechnikprojekte anhand von Trainings, Beratungen und unterstützen mit technischen Angaben und Begründungen.

Stilllegung und Rückbau kerntechnischer Anlagen

TÜV Rheinland verfügt über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse aus mehr als 20 Jahren der Begutachtung bei Stilllegung und Rückbau von Kernkraftwerken unterschiedlicher Bauarten sowie kerntechnischer Anlagen. Unser Dienstleistungsspektrum umfasst die Unterstützung von Betreibern und Dienstleistern bei der Erstellung von Genehmigungs- und Planungsunterlagen sowie die Begutachtung für Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden in allen Phasen der Stilllegung und des Rückbaus.

  • Unterstützung von Betreibern und Dienstleistern bei der Erstellung von Genehmigungs- und Planungsunterlagen
  • Begutachtung und strahlenschutztechnische Bewertung von Rückbaukonzepten
  • Qualifizierung von Zerlegeverfahren und Handhabungseinrichtungen
  • Abfallflusskontrolle
  • Freigabeverfahren
  • Entsorgung
  • Transport und Lagerung radioaktiver Stoffe
  • Begutachtung von Abfalllagern
  • Begutachtungen für Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden in allen Phasen der Stilllegung und des Rückbaus

Inspektionsstelle Kerntechnik

Der sichere Betrieb einer Anlage hängt in besonderem Maße von der Qualität der eingesetzten Komponenten und Systeme ab. Um die Qualität zu gewährleisten, sind unsere Inspektoren kontinuierlich bei Herstellern dieser Komponenten und Systeme im Einsatz. Unsere Tätigkeiten beschränken sich dabei nicht auf die reine Inspektion.

Wir unterstützen Sie außerdem bei:

  • Qualitätsinspektion der eingesetzten Komponenten und Systeme
  • Expediting
  • Bauüberwachung und Werksabnahmen
  • Zerstörungsfreie Prüfungen

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nutzen Sie unser Online-Formular.

Zuletzt besuchte Dienstleistungsseiten