current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Projekte der TÜV Rheinland Akademie Zehdenick

Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften "B-WEG-N" - TÜV Rheinland Akademie Zehdenick

TÜV Rheinland Zehdenick - Projekte Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose

Das Projekt wird in Hohen Neuendorf und Zehdenick realisiert und hat als Ziel die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmenden, sowie die Verbesserung ihrer sozialen Situation und die Stärkung und Festigung des Zusammenlebens in den teilnehmenden Familien, insbesondere mit Blick auf die Entwicklung der Kinder.

Download

pdf Infoblatt B-WEG-N 628 KB Download
EU, ILB, Land Brandenburg - Logos

Investition in Ihre Zukunft
Diese Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Mehr Informationen zum Projekt: ESF in Brandenburg und die Europäische Kommission

Bundesprojekt Allianz 50plus

"Allianz 50plus" ist der Beschäftigungspakt für Ältere in der Uckermark, in Mecklenburg-Strelitz, in Neubrandenburg, in Oberhavel und in Hameln-Pyrmont. Er ist ein regionales Netzwerk zur Aktivierung und Integration von älteren Langzeitarbeitslosen und wird im Rahmen des Bundesprogramms "Perspektive 50plus" unterstützt und gefördert.

EU, ESF, Land Brandenburg - Logos

Investition in Ihre Zukunft
Diese Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Regionalbudget-Projekte

Das „Regionalbudget“ ist ein Förderprogramm des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASF). Die Förderung läuft bis 2014 und wird zu 70 % aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und zu 30 % über Mittel des Landkreises und beteiligter Träger kofinanziert.

TUV Rheinland - Ruppiner Seeland

Touristisches Informations- und Leitsystem (TIL)

Im Rahmen eines Pilotprojektes wurde in Zusammenarbeit der TÜV Rheinland Akademie mit der Lokalen Aktionsgruppe Obere Havel das Modell eines regionaltypischen Schiffes (Finowmaßkahn) entwickelt. Das stellt die Grundlage für die Installation eines touristischen Informations- und Leitsystems dar, das im Landkreis Oberhavel zum Einsatz kommen soll. Sowohl das Modell als auch der Prototyp wurden im Rahmen einer Maßnahme des Regionalbudget IV durch Langzeitarbeitslose mit großem Erfolg hergestellt.

Im Projekt soll die Herstellung weiterer Systemteile zur Komplettierung des Leitsystems durch fünf Langzeitarbeitslose praxisorientiert erfolgen. Die Installation und Wartung erfolgt durch die Kommunen.

Das Projekt versteht sich als ein zusätzliches Angebot mit dem Ziel der Unterstützung bei der Integration von Arbeitssuchenden in den 1. Arbeitsmarkt. Die projektbezogene Förderung der fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten durch sinnvolle praktische Beschäftigung soll die vorhandenen Kenntnisse gezielt schulen, vertiefen und erweitern.

Zentrales Integrationsbüro (ZIB)

Ziel ist die Integration von Arbeitssuchenden der Region Oberhavel in den ersten Arbeits- oder Ausbildungsmarkt sowie die übergreifende und umfassende Information zu Fragen der Beschäftigungsförderung. Mit Hilfe des begleitenden individuellen Coaching, zusätzlich zum regulären Fallmanagement, mit dem Ziel der passgenauen Vermittlung werden die Eigenbemühungen zur Arbeitssuche der Teilnehmer gefördert und gestärkt.

Download

pdf Projektblatt 210 KB Download

Touristische Beschäftigung im Wassertourismus (TBW)

Das Projekt dient der Beschäftigungsförderung von Langzeitarbeitslosen und Arbeitslosen im Zusammenspiel mit der Förderung des ausgewiesenen regionalen Entwicklungsschwerpunktes Wassertourismus im Landkreis Oberhavel. Die Einbindung erfolgt durch die SV-Beschäftigung der Teilnehmer gekoppelt mit Qualifizierung, intensiver sozialpädagogischer Betreuung und der Durchführung praktischer Tätigkeiten, welche einen bedeutenden Mehrwert für die Entwicklung des Wassertourismus schaffen.

Weitere Informationen zu den Teilprojekten unter: ESF in Brandenburg

Kooperatives Modell

Ziel ist die Förderung zusätzlicher Ausbildungsplätze im Rahmen des Ausbildungsplatzprogrammes Ost für die ESF-Förderung Nord-Ost Bereich der Industrie- und Handelskammer. Das Projekt wird über Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Europäischen Sozialfonds des Landes Brandenburg gefördert. Mehr Informationen!

Berufsausbildung im Verbund

Unternehmen, die nicht aus eigener Kraft ausbilden können, bieten wir die Möglichkeit ihren Fachkräftenachwuchs überbetrieblich heranzubilden. Zur Absicherung der Ausbildung in den verschiedenen Berufsfeldern absolvieren die Jugendlichen einzelne Ausbildungsabschnitte sowie Module zur Erweiterung der beruflichen Einsatzfelder (Zusatzqualifikationen) in den Ausbildungsstätten von TÜV Rheinland.

Ausbildungsverbund

Der Verbund ist ein Zusammenschluss von regionalen Unternehmen in Brandenburg in enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Agentur für Arbeit. Die Ausbildung ist in vielen gewerblich-technischen Berufen möglich und kann gefördert werden.

Der Ausbildungsverbund wird unter anderem aus Mitteln des ESF gefördert.

Der ESF ist das wichtigste Finanzierungsinstrument in Europa. Er wird für Fördermaßnahmen in den Bereichen Bildung, Beschäftigung und soziale Eingliederung eingesetzt. Informationen über die Einsatzfelder des ESF in Brandenburg.

Download

pdf Flyer - Ausbildung im Verbund 865 KB Download
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne.

Sprechzeiten: MO-DO 07.30-16.00 Uhr, Fr 07.30-15.45 Uhr und nach Vereinbarung