current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

Modulares Energiemanagement

Modulares Energiemanagement

Schritt für Schritt zu mehr Energieeffizienz

Mit dem novellierten Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) werden regelmäßige Energieaudits gemäß DIN EN 16247-1 oder der Betrieb eines Energiemanagementsystems ISO 50001 für sogenannte Nicht-KMU verpflichtend. Aber auch steuerlich nicht begünstigte Unternehmen können die Systematik eines Energiemanagementsystems für sich nutzen, um nachhaltig und stetig Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und zu heben.

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Einführung eines Energiemanagementsystems. Sie haben die Wahl, ob Sie unser Know-how für die Etablierung eines Energiemanagements nutzen möchten oder Ihr Unternehmen bis zur Zertifizierung gemäß ISO 50001 führen wollen.

Wir bieten Ihnen folgende aufeinander aufbauende Module:

  • Status-Check Energiemanagement ISO 50001,
  • Potenzialcheck Energieeinsparung,
  • Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1,
  • Implementierung des Energiemanagementsystems ISO 50001 und
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des Energiemanagementsystems (gemäß ISO 50006, 50015).

Schritt für Schritt schaffen Sie die Voraussetzungen für ein nachhaltiges Energiemanagement und bauen den Wirkungskreis stufenweise bis zur Zertifizierungsreife aus.

Besonders produzierende Gewerbe wie beispielsweise Metallverarbeitung, Nahrungsmittelherstellung, Papiergewerbe, Tabakwarenindustrie, aber auch andere energieintensive Unternehmen, wie beispielsweise Krankenhäuser, Kommunen, Filialisten, Pflegeeinrichtungen, Schwimmbäder oder Hotelketten können von einem Energiemanagementsystem profitieren.

Nähere Informationen zu unseren konkreten Leistungen und den rechtlichen Hintergründen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns!

Ihre Vorteile eines modularen Energiemanagements

Mit der Etablierung eines modularen Energiemanagements durch die Experten von TÜV Rheinland

  • reduzieren Sie Ihren Energieverbrauch und die Energiekosten nachhaltig – ohne auf gewohnte Standards zu verzichten.
  • schaffen Sie in Ihrem Unternehmen transparente Prozesse und können Energieströme gezielt steuern.
  • etablieren Sie ein kontinuierliches Energie- und Kostenmonitoring.
  • gewährleisten Sie Rechtssicherheit, z.B. nach dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G),
  • können Sie von Förderungsmöglichkeiten oder
  • von der Erstattung der Energie- und Stromsteuer im Spitzenausgleich (§55 EnergieStG und §10 StromStG) oder
  • von der Begrenzung der EEG-Umlage (§§ 63 ff. EEG 2014) profitieren

Status-Check Energiemanagement ISO 50001

Ihre ersten Schritte zu einem erfolgreichen Energiemanagement. Sie erhalten von uns einen kompakten Statusbericht. Er enthält alle wesentlichen Informationen zu den aktuellen Aktivitäten im Bereich Energieeffizienz sowie eine Maßnahmenliste zum Aufbau eines Energiemanagements gemäß ISO 50001 bis zur Zertifizierungsreife.

Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns!

Der Status-Check umfasst folgende Leistungen

  • Interview vor Ort mit dem Verantwortlichen für Energie
  • Auswertung der Ergebnisse und Erstellung eines Statusberichtes mit Hinweisen zu den ersten Schritten ein Energiemanagementsystem aufzubauen
  • Erläuterung der Ergebnisse mit Handlungsempfehlungen
  • Check auf Möglichkeit der Inanspruchnahme bestehender Fördermöglichkeiten
  • Schätzung des personellen Aufwandes und des zeitlichen Rahmens bis zum Erreichen der Zertifizierungsreife
  • Ergebnisworkshop zur Erläuterung des Status-Checks und Klärung der Vorgehensweise zum Aufbau des Energiemanagementsystems
  • Abgleich mit den Anforderungen der ISO 50001 sowie Maßnahmenempfehlungen für das Erlangen der Zertifizierungsreife.

Potentialcheck Energieeinsparung / Alternatives System gemäß Anhang 2 der SpaEfV

Der Potentialcheck wird zu einer ersten groben Identifikation der relevanten Energieaspekte und zu vorhandenem Energieeinsparpotential im Unternehmen (Gebäudesubstanz und Prozesse) durchgeführt. Die Ergebnisdokumentation entspricht den Anforderungen des Anhang 2 der SpaEfV zur Beantragung der Steuerrückerstattung im Rahmen des Spitzenausgleiches gem. §10 StromStG / §55 EnergieStG.

Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns!

Der Potentialcheck beinhaltet:

  • Ortstermine zur Bestandsaufnahme
  • Auswertung der Ergebnisse und Erstellung eines Berichtes mit:

    • Kurzbeschreibung der Ausgangssituation des Unternehmens zum Energiebedarf und -verbrauch (Energieträger)
    • Aufstellung der Prozesse und Anlagen mit dem höchsten Energieverbrauch
    • Bewertung der Gebäudesubstanz
    • Vorschläge für erste Energieeffizienzmaßnahmen mit einer überschlägigen Abschätzung zum Einsparpotential und der Wirtschaftlichkeit wesentlicher Maßnahmen und Hinweisen auf bestehende Fördermöglichkeiten
  • Erläuterung der Ergebnisse mit Handlungsempfehlungen

Das Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 gemäß EDL-G / Alternatives System gemäß Anhang 1 der SpaEfV / energetische Bewertung im Rahmen der Einführung ISO 50001

Das Energieaudit nach DIN EN 16247-1 wird zur Identifikation der relevanten Energieaspekte und zu vorhandenem Energieeinsparpotential im Unternehmen durchgeführt. Unsere Sachverständigen sind beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die Durchführung des Energieaudits gemäß EDL-G anerkannt.

Die Ergebnisdokumentation entspricht auch den Anforderungen des Anhang 1 der SpaEfV zur Beantragung der Steuerrückerstattung im Rahmen des Spitzenausgleiches gem. §10 StromStG / §55 EnergieStG.

Vorteilhaft ist, dass ein Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 detailliert auf die Zusammenhänge und Wechselwirkungen des Energieeinsatzes, der Energieströme und -verbräuche und damit verbundener Einsparmaßnahmen und -potenziale eingeht. Für Unternehmen mit hohem Energieverbrauch empfiehlt sich deshalb das Energieaudit, um alle Einsparpotenziale heben zu können. Die Ergebnisse können auch für eine spätere Implementierung des Energiemanagementsystems nach ISO 50001 herangezogen werden und bilden den dort geforderten Teil der energetischen Bewertung ab.

Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns!

Das Energieaudit umfasst folgende Leistungen

  • Einleitender Kontakt und Auftakt-Besprechung zur Klärung der Rahmenbedingungen, der zu begehenden Bereiche, Anwendungsgrenzen und Grad der Gründlichkeit
  • Auswertung zugesandter Daten und Unterlagen, z.B.:
    • zu den eingesetzten Energieträgern
    • zur Erfassung von Energieverbräuchen und -kosten
    • Lastprofile
    • Unternehmensdaten
    • Pläne
    • Anlagenkataster
    • Prozessaufstellungen der Produktion
    • u.a.
  • Ortstermin zur Bestandsaufnahme / energetischen Analyse
  • Auswertung der Ergebnisse und Erstellung eines Berichtes u.a. mit:
    • Kurzbeschreibung der Ausgangssituation des Unternehmens zum Energiebedarf und -verbrauch inkl. Informationen und Hinweisen zur Datenerfassung und Messsystemen,
    • Auswertung von Energieverbräuchen,
    • Aufstellung der Prozesse und Anlagen mit den höchsten Energieverbräuchen,
    • Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen inkl. Wechselwirkungen und mit einer Abschätzung zum Einsparpotential und geeigneter Wirtschaftlichkeitsberechnung wesentlicher Maßnahmen,
    • Priorisierung der Maßnahmen und Erläuterung der Ergebnisse mit Handlungsempfehlungen / Umsetzungsprogramm,
    • Ggf. zu nutzende Förderprogramme / Beihilfen / steuerliche Rückerstattungen im Bereich Energie
    • Abschlußssbesprechung zur Erläuterung der Ergebnisse und Klärung offener Fragen

Beratungsleistungen zur Implementierung des Energiemanagementsystems ISO 50001

Die Implementierung umfasst folgende Leistungen

  • Beratung bei der Implementierung der ISO 50001 Anforderungen im Unternehmen
  • Erstellung der zentralen Managementdokumentation in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen
  • Unterstützung bei der Formulierung der Energiepolitik
  • Auswertung energetischer Daten und Festlegung der energetischen Ausgangsbasis
  • Unterstützung bei der Formulierung von strategischen und operativen Energiezielen
  • Definition von Energieleistungskennzahlen (EnPI)
  • Erstellung des Rechtskatasters
  • Bedarfsanalyse der Schulungen im Rahmen des Energiemanagements und Erstellung eines Schulungsplans
  • Durchführung von Schulungsmaßnahmen Energieeffizienz
  • Durchführung der internen Audits und Unterstützung bei der Durchführung des Management-Review vor der externen Zertifizierung
  • Unterstützende Begleitung bei der externen Zertifizierung

Jährliche Begleitung und Beratungsleistungen zur Weiterentwicklung des Energiemanagementsystems

Nach der erfolgreichen Zertifizierung erfolgt im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses die Weiterentwicklung des Energiemanagementsystems, um Energieeinsparmaßnahmen strukturiert und erfolgreich initiieren, umsetzen und überwachen zu können.

Die ISO 50001 fordert von den nach ihr zertifizierten Unternehmen eine regelmäßige energetische Bewertung von Energieeinsatz und Energieverbrauch, um die Verbesserung der energiebezogenen Leistung, also der Energieeffizienz, zu überprüfen.

Dafür werden die sogenannte energetische Ausgangsbasis als Referenz zum Vergleich der Effizienz zu unterschiedlichen Zeitpunkten sowie Energieleistungskennzahlen (EnPI) als quantitativer Wert oder Messgröße herangezogen.

TÜV Rheinland unterstützt bei der Erfüllung der strengeren Zertifizierungsanforderungen gemäß ISO 50003. Diese erfordern, dass in den Zertifizierungsaudits gemäß ISO 50001 ab 2017 unter anderem die Verbesserung der Energieeffizienz durch Energieverbrauchsdaten und EnPI im Vergleich zur energetischen Ausgangsbasis nachgewiesen wird.

Die internationalen Normen ISO 50006 (Energiebezogene Leistung, Energetische Ausgangsbasis und Energiekennzahlen) und ISO 50015 (Überwachen und Messen) wurden als Ergänzung der ISO 50001 mit Lösungsansätzen zu den vorgenannten Punkten weiterentwickelt.

Die Weiterentwicklung beinhaltet

  • Begleitung bei der Weiterentwicklung des EnMS auf Basis der im internen Audit/ Management-Review/ externen Zertifizierungsaudit festgestellten Empfehlungen und Hinweise
  • Begleitung bei der jährlichen Durchführung der internen Audits
  • Begleitung während der jährlichen Überwachungsaudits durch den externen Zertifizierer
  • Beratung zur energetischen Ausgangsbasis, Energieleistungskennzahlen (EnPI‘s), relevanten Einflussfaktoren und normkonforme Dokumentation der Verbesserung der energiebezogenen Leistung (gemäß ISO 50006)
  • Überprüfung, Neuerstellung und ggf. Erweiterung von anbieterunabhängigen Messkonzepten zur Sicherstellung einer validen Ausgangsbasis und Beratung und Empfehlungen zum Energiedatenmanagement sowie zum Energiereporting (ISO 50015)
  • Begleitung von Energieeinsparprojekten, z.B. durch Gutachten, Qualitätssicherung
  • u.v.m.

Downloads

pdf Weiterentwicklung des Energiemanagementsystems 161 KB Download

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Angebot anfordern