current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

AZAV Zertifizierung – Maßnahme- und Trägerzulassung

AZAV Zertifizierung – Maßnahme- und Trägerzulassung

AZAV – Das Qualitätsmanagement in der Aus- und Weiterbildung

Die Bundesagentur für Arbeit sichert die Qualität von Bildungs- und Arbeitsmarktdienstleistern mit einer Zertifizierung nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung, kurz AZAV. Nach dem SGB III (§§176, 178 und 179) benötigen Sie als Anbieter von Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung eine Trägerzulassung. Einige Dienstleister müssen zudem ihre Maßnahmen zertifizieren lassen. Möchten Sie zum Beispiel Aktivierungs- oder Bildungsgutscheine einlösen, ist eine AZAV Maßnahmezulassung erforderlich. Für die Zertifizierung von Maßnahmen muss eine aktuelle AZAV Trägerzulassung, zertifiziert durch eine Fachkundige Stelle, vorliegen. TÜV Rheinland bietet Ihnen sowohl die Maßnahme- als auch die Trägerzulassung nach AZAV aus einer Hand.

Ihre Vorteile einer AZAV Zertifizierung als Träger und der Zertifizierung Ihrer Angebote

  • Sie erfüllen nach erfolgreichem AZAV Audit die gesetzlichen Voraussetzungen und dürfen, je nach Zulassung, Aktivierungs- oder Bildungsgutscheine einlösen.

  • Sie können Leistungen in den folgenden 6 Fachbereichen anbieten:

1. Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung

2. Ausschließlich erfolgsbezogen vergütete Arbeitsvermittlung

3. Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung

4. Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung

5. Transferleistungen

6. Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben

  • Sie verbessern Ihr Image als Träger.

  • Sie setzen gegenüber Ihren Mitbewerbern ein klares Zeichen für den hohen Standard Ihrer Angebote.

  • Sie steigern Transparenz und Qualität im arbeitsmarktpolitischen Förderbereich.

  • Sie stärken das Vertrauen in die Qualität Ihrer Angebote.

Gerne stehen Ihnen unsere Experten für weitere Informationen zur AZAV Zertifizierung zur Verfügung. Fragen zur Angebotserstellung (Verfahren, Kosten), Anregungen, Kritik und Wünsche senden Sie bitte an: fks@de.tuv.com.

Ablauf der AZAV Trägerzulassung

Die gesetzlichen Vorgaben SGB III fordern eine Trägerzulassung nach der AZAV. Das Zertifikat AZAV für Träger ist fünf Jahre gültig und wird jährlich überwacht. Nach der erfolgreichen Zertifizierung als Träger können Sie einzelne Maßnahmen bei der fachkundigen Stelle beantragen und zulassen. Zudem können Sie an Ausschreibungsverfahren der Bundesagentur teilnehmen. Wir führen Zertifizierungsverfahren nach der AZAV, auch in Kombination mit anderen Qualitätsmanagementsystemen, wie z.B. der ISO 9001 oder der ISO 29990 durch.

Bei der AZAV Trägerzulassung werden insbesondere folgende Punkte geprüft:

  • Leistungsfähigkeit des Trägers
  • Kompetenz des Personals
  • Ausstattung (Infrastruktur) des Trägers
  • Kundenorientiertes Leitbild
  • Art und Weise der Festlegung von Unternehmenszielen
  • Art und Weise der Festlegung von Lehr- und Lernzielen, Methoden und Methodenbewertung
  • Berücksichtigung von Entwicklungen des Arbeitsmarktes bei Konzeption und Durchführung von Arbeitsmarktdienstleistungen
  • Methoden zur Förderung der individuellen Lernprozesse
  • regelmäßige Evaluation der Methoden und der Unternehmensorganisation
  • Durchführung von eigenen Prüfungen zur Funktionsweise des Unternehmens
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit externen Fachkräften zur Qualitätsentwicklung
  • Zielvereinbarungen und deren Messung sowie Steuerung fortlaufender Optimierungsprozesse

Ablauf der AZAV Maßnahmezulassung

Die AZAV Maßnahmezulassung erfolgt nach Antragsstellung und Antragsannahme nach dem vorgegebenen gültigen Stichprobenverfahren, in der Regel durch eine Nachweis- und Dokumentenprüfung. Hierbei sind die jeweils gültigen Regelungen in Bezug auf den Bundes- Durchschnittskostensatz einzuhalten. Die Laufzeit der Maßnahmen ist unabhängig von der Trägerzulassung auf drei Jahre festgelegt, wobei Neuzulassungen nur bei einer gültigen Trägerzulassung erfolgen können. Soll die Maßnahme nach drei Jahren fortgeführt werden, ist eine neue AZAV Maßnahmezulassung zu beantragen. Zugelassene Maßnahmen werden nach einem Stichprobenverfahren jährlich überwacht. Eine Kostenzustimmung der Bundesagentur muss eingeholt werden, sollte der beantragte Teilnehmerstundensatz über dem bundesdurchschnittlichen Kostensatz liegen (siehe hierzu Bundes-Durchschnittskostensätze, kurz B-DKS).

Bei der AZAV Maßnahmezulassung sind vom Bildungsträger insbesondere folgende Punkte nachzuweisen:

  • Sollte der B-DKS überschritten werden, so ist dieses ausführlich darzulegen und von der fachkundigen Stelle (FKS) bei der Bundesagentur für Arbeit vorzulegen.
  • Die Maßnahme muss auf die Zielgruppe in Dauer, Inhalt und Ausstattung abgestimmt sein.
  • Die Maßnahme muss in arbeitsmarktrelevante und regionale Entwicklungen eingebunden sein.
  • Die Maßnahme sollte eine hohe Vermittlungsquote (Eingliederungsquote nach 6 Monaten) vorweisen. Dies wird in den jährlichen Überwachungsaudits geprüft.
  • Das eingesetzte Personal muss über die erforderlichen pädagogisch-didaktischen sowie fachlichen Fähigkeiten verfügen, welche eine mindestens 2jährige Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung voraussetzt.

Änderungsmeldungen nach AZAV

Sollten sich im Zulassungszeitraum Änderungen in der Maßnahme- oder Trägerzulassung nach AZAV ergeben, sind diese meldepflichtigen Änderungen mit Hilfe der bereitgestellten Dokumente zur Prüfung vorzulegen.

Änderungen in der AZAV Trägerzulassung sind:

  • Umfirmierung
  • Umzug
  • Neueröffnung von (temporären) Standorten
  • Änderung in der Geschäftsleitung

Änderung in der AZAV Maßnahmezulassung sind:

  • Änderung im Preis
  • Wesentliche Änderungen des Konzepts
  • Änderung in der Maßnahmedauer
  • Änderung des Maßnahmetitels

Wichtig: Nach den Regeln der AZAV müssen meldepflichtige Änderungen, wie beispielsweise der Wechsel der Unternehmensform, die Aufnahme neuer (temporärer) Standorte, oder Änderungen in Maßnahmen und deren wesentlichen Randbedingungen von der Fachkundigen Stelle geprüft werden.

Darüber hinaus wird Ihr Unternehmen in unsere Online-Zertifikatsdatenbank Certipedia aufgenommen. Erfahren Sie mehr über das Thema " Werben mit TÜV Rheinland" .

Eine AZAV Zertifizierung ist sinnvoll!

Durch die AZAV Trägerzulassung ist es Bildungsträgern, privaten Arbeitsvermittlern, Werkstätten für behinderte Menschen und Transfergesellschaften erlaubt, am Bildungsgutscheinverfahren beziehungsweise am Vergabeverfahren der Bundesagentur teilzunehmen. So fordert es das "Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt“ vom 05.04.2012, welches die Sozialgesetzbücher novelliert.

Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) regelt dabei die Umsetzung der Träger- und Maßnahmezulassung. Weitere Vorgaben ergeben sich aus den aktuellen Empfehlungen des Beirats. Die AZAV Trägerzulassung ist zudem die Voraussetzung für die Zulassung von Bildungsmaßnahmen.

Voraussetzung für eine AZAV Trägerzulassung

Um eine Zulassung als Träger zu erhalten, müssen Sie die Anforderungen der AZAV erfüllen. Dabei kann Ihnen ein Qualitätsmanagementsystem, zum Beispiel nach ISO 29990 oder ISO 9001 helfen. Die Anforderungen der Verordnung sind sehr nahe an den Forderungen der Normen. Folgende Kriterien müssen dabei erfüllt werden:

  • Ein am Kunden orientiertes Unternehmensleitbild.
  • Vorausschauende Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Entwicklungen am Arbeitsmarkt.
  • Geregelte Vorgehensweise beim Festlegen von Unternehmens-, Lehr- und Lernzielen sowie bei der Entwicklung von Methoden und Methodenbewertungen.
  • Zukunftsorientierte und einheitliche Methoden zur Förderung des individuellen Lernprozesses.
  • Regelmäßige Evaluation von Organisation und Methoden.
  • Durchführung von internen Prüfungen um die eigene Funktionsweise zu überprüfen.
  • Zusammenarbeit mit Experten um die eigene Qualität zu fördern.
  • Feste Zielvereinbarungen.
  • Messung von Zielen und Grad der Zielerreichung sowie Steuerung fortlaufender Optimierungsprozesse.

Zudem gelten die aktuellen Empfehlungen des Beirats, die unter anderem diese Punkte in detaillierter Form fordern.

Alternativen zu AZAV: ISO 9001 und ISO 29990

Sind Sie ein Bildungsträger, der Bildungsangebote im nicht öffentlich geförderten Bereich anbietet, dann ist die ISO 29990 bzw. die ISO 9001 das richtige Qualitätsmanagement für Sie. In vielen Fällen stellt eine Kombination dieser Zertifizierungen einen erheblichen Beitrag zur Sicherung der Qualität Ihres Unternehmens dar.

Weitere Informationen zur AZAV Zertifizierung

Um sich einen Eindruck von der Arbeit des TÜV Rheinland zum Thema AZAV Zertifizierung machen zu können, bieten wir Ihnen weitere Informationen in Form von Referenzen, Broschüren, Presseinfos und wichtigen Dokumenten.

Trägerzulassung nach AZAV

Sie wollen sich als Träger nach AZAV zertifizieren lassen? Dann benötigen Sie diese Unterlagen:

doc Antrag Trägerzulassung 462 KB Download
doc Anlage Infrastruktur 170 KB Download
doc Anlage Personal 159 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm Trägerzulassung 84 KB Download

Maßnahmezulassung nach AZAV

Sie wollen Ihre Maßnahmen zulassen? Dann benötigen Sie folgende Unterlagen:

doc Antrag Maßnahmezulassung 215 KB Download
doc Maßnahmekurzbeschreibung 67 KB Download
xlsx Liste der beantragten Maßnahmen nach §45 134 KB Download
xlsx Liste der beantragten Maßnahmen nach FbW 13 KB Download
pdf B-DKS FbW 198 KB Download
pdf B-DKS §45 21 KB Download
pdf Informationen zur Maßnahme-Meldeliste FbW 337 KB Download
doc Anlage Personal 159 KB Download
doc Anlage Infrastruktur 169 KB Download
doc Liste der Durchführungsstandorte 242 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm Maßnahmezulassung 92 KB Download
pdf Ausfuellhinweise 51 KB Download
pdf U-Hinweis_01 108 KB Download
pdf U-Hinweis_02 105 KB Download
pdf U-Hinweis_03 109 KB Download

Änderungsmeldungen nach AZAV

Sollten sich im Zulassungszeitraum Änderungen in der Träger- oder Maßnahmezulassung ergeben, benötigen Sie folgende Dokumente.

doc Antrag auf Änderung (Träger- und Maßnahmezulassung) 192 KB Download
doc Anlage Erklärung des Trägers 144 KB Download
doc Anlage Änderung Trägerzulassung 299 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm Änderungsmeldung 87 KB Download

Weitere interessante Unterlagen

pdf AZAV Bundesgesetzblatt 59 KB Download
pdf Empfehlungen des Beirats 336 KB Download
pdf Begründung zur AZAV 80 KB Download
doc Anforderungskatalog Bundesagentur 11/99 149 KB Download
pdf BKZ Schlüssel 2010 3 MB Download
pdf Zertifizierungsbedingungen TÜV Rheinland Cert GmbH 258 KB Download
pdf Unabhängigkeitserklärung 51 KB Download
pdf Fachliche Weisung: Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz (AWStG) 112 KB Download
pdf Fachliche Weisung: Förderung der beruflichen Weiterbildung (FbW) 170 KB Download
pdf Fachliche Weisung: Programm „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU)" 65 KB Download
pdf Fachliche Weisung: Maßnahmen bei einem Arbeitgeber (MAG) 128 KB Download
pdf Fachliche Weisung: Maßnahmen bei einem Träger (MAT) 130 KB Download
pdf Fachliche Weisung: Innovative Ansätze nach § 135 SGB III 60 KB Download

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Angebot anfordern