Landingpage verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Funktionale Sicherheit

Das internationale TÜV Rheinland Functional Safety Training Programm bietet Trainings zu unterschiedlichen Themen und Anwendungsbereichen der Funktionalen Sicherheit an. Jeder kann an diesen Trainings teilnehmen. Werden definierte Anforderungen erfüllt und die Prüfung bestanden, erhalten Teilnehmer das Zertifikat "Functional Safety Engineer (TÜV Rheinland)" oder ein "Functional Safety Technician (TÜV Rheinland)" Zertifikat.

Informationen zu allen Trainingsthemen und den Kursanbietern, die diese Trainings durchführen, sowie die Inhalte der jeweiligen Trainings finden Sie hier:

Themen: FS Engineer

Safety Instrumented Systems

HW / SW Design (IEC 61508)

Funktionale Sicherheit an Maschinen

Automotive – System Design gemäß ISO 26262

Automotive - Safety Manager

Gefahren- und Risikoanalyse in der Prozessindustrie

Themen: FS Technician

Safety Instrumented Systems - FS Technician

Funktionale Sicherheit an Maschinen - FS Technician

CE-Kennzeichnung von Maschinen - FS-Technician

Funktionale Sicherheit - Trainer

Alle Trainer der Trainings des TÜV Rheinland Functional Safety Training Program müssen von TÜV Rheinland anerkannt sein.

Entsprechende Personen sind Halter eines „FS Expert (TÜV Rheinland)“ oder eines „FS Trainer (TÜV Rheinland)“ Zertifikates und sind als Trainer für einen anerkannten Kursanbieter tätig.

Die aktuelle Liste der „FS Trainer (TÜV Rheinland)“ sehen Sie hier.

Alle Anbieter

30 international anerkannte Unternehmen kooperieren im TÜV Rheinland Functional Safety Training Program. Diese Kursanbieter sind international tätige Unternehmen und sind entweder Hersteller von sicherheitsorientierten Produkten oder Systemen oder als Berater tätig. Die Trainings werden weltweit angeboten und durchgeführt.

Die Trainings- und Prüfungsunterlagen der einzelnen Kursanbieter wurden von TÜV Rheinland geprüft und anerkannt. Die Trainer werden ebenfalls vom TÜV Rheinland bewertet und müssen die Anforderungen eines FS Experten (TÜV Rheinland) oder eines FS Trainer (TÜV Rheinland) erfüllen, um die Trainings durchzuführen. Somit ist die Zusammenarbeit zwischen den Kursanbietern, den Trainern und dem TÜV Rheinland sehr eng.

Die Organisation und Vermarktung der Trainings erfolgt direkt durch den Kursanbieter. Er ist auch für die Anmeldung sowie für die Rückmeldung der Prüfungsergebnisse an die Teilnehmer verantwortlich. Die Kursanbieter sind der erste und wichtigste Ansprechpartner für jeden Teilnehmer, der an einem Training des TÜV Rheinland Functional Safety Training Programm teilnehmen möchte.