Landingpage verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Process Hazard & Risk Analysis - ACM

Process Hazard & Risk Analysis

Dieses Training des TÜV Rheinland Functional Safety Training Program ist eine Weiterbildung für Ingenieure und/oder Personen, die im Bereich der Funktionalen Sicherheit tätig sind.

Es unterstützt die berufliche Entwicklung von Fachleuten im Bereich der Funktionalen Sicherheit, indem es die Prinzipien der IEC 61822 und IEC 61511 sowie anderer relevanter internationaler Normen in diesem Training behandelt, um Kenntnisse und Verständnis des Themas zu vertiefen.

Darüber hinaus bietet das Programm Ingenieuren, die über umfangreiche Berufserfahrung im Bereich der Funktionalen Sicherheit verfügen, die Möglichkeit, ein FS Engineer (TÜV Rheinland) Zertifikat zu erhalten.

Das 4-tägige ACM-Training "Process Hazard & Risk Analysis (PH&RA)" des TÜV Rheinland Functional Safety Training Program wurde von der TÜV Rheinland Industrie Service GmbH - Automation and Functional Safety überprüft und akzeptiert.

Zielgruppe

  • PHA / HAZOP Teamleiter & Ersteller
  • Sicherheitsingenieure
  • Prozesssicherheitsmanagement (PSM) / Schadenmanagement Spezialisten
  • Supervisoren, Manager und Ingenieure, die für die Prozess-Gefahren Analyse verantwortlich sind.

Agenda

Alle anzeigen Ausblenden

Allgemeine Information

Das Training bezieht sich auf den Safety Lifecylce.

Tag 1

Ziele

  • Übersicht TÜV Rheinland Functional Safety Training Programm
  • Warum sind wir hier?
  • Einführung in die Prozessgefahren- und Risikoanalyse
  • Standards Übersicht
  • Prozesssicherheitsmanagement
  • Prozess Gefahren- und Risikoanalyse
  • Prozess Gefahren- und Risikoanalysemethoden
    • HAZOP
    • Was-wäre-wenn, was-wäre-wenn / Checkliste

Tag 2

  • Methoden der Gefahren- und Risikoanalyse, (Fortsetzung) -FMEA
    • Zuordnung von Sicherheitsfunktionen zu Schutzschichten
    • ALARP (Konzept) / Tolerierbare Frequenz
    • Kalibrierter Risikograph / Sicherheitsschichtmatrix
    • Schicht der Schutzanalyse, LOPA

Tag 3

  • Methoden der Gefahren- und Risikoanalyse, (Fortsetzung)
    • Ebenen der Schutzanalyse, LOPA (Fortsetzung)
  • Fehlerbaumanalyse, FTA
  • Ereignisbaumanalyse, ETA
  • Systemsicherheitsanforderungen
  • Berichterstattung - Aufzeichnung
  • Auswahl einer Gefahrenanalyse-Technik
  • Überprüfung der Ziele

Tag 4

Prüfung

Voraussetzungen

Gemäß den Richtlinien des TÜV Rheinland Functional Safety Training Program sollten die Teilnehmer folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestens 3 Berufserfahrung in Funktionaler Sicherheit,
  • Studienabschluss (Bachelor, Master, Dipl.-Ing. etc.) in einer technischen Disziplin oder gleichwertige ingenieurwissenschaftliche Berufserfahrung und Verantwortung, die vom Arbeitgeber bescheinigt wird.

Die Teilnehmer sind berechtigt, ein TÜV Rheinland Zertifikat zu erhalten und den Titel "FS Engineer (TÜV Rheinland)" für PH&RA im Rahmen des TÜV Rheinland Functional Safety Training Program zu verwenden, sofern dies erfolgt:

  • Teilnahme an dem gesamten ACM-Training "Process Hazard & Risk Analysis" des TÜV Rheinland FS Training Programms,
  • Bestehen der Prüfung
  • Erfüllen der oben genannten Voraussetzungen oder Zulassungskriterien

Prüfung

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn 75 % der Fragen korrekt beantwortet werden.

Informationen

Nach Teilnahme an diesem Training sollten Teilnehmer in der Lage sein ….

  • …. die am häufigsten verwendeten Methoden zur Risikoanalyse im Zusammenhang mit prozess- und betriebsbezogenen Gefahren zu verstehen.
  • ….. Konzepte und Definitionen im Zusammenhang mit Prozessgefahren und Risikoanalyse, PH & RA präsentieren können.
  • …. eine aktive Rolle zur effektiven Unterstützung des PH & RA-Prozesses übernehmen zu können.
  • … die Auswirkungen der Gefahren bewerten zu können und das damit verbundene Risiko bestimmen zu können.
  • … sicherheitsrelevante Maßnahmen zu definieren und zu bewerten, die erforderlich sind, um die Gefahren zu kontrollieren und die Risiken zu reduzieren.
  • … die Beziehungen zwischen internationalen Normen im Zusammenhang mit PH & RA, einschließlich der internationalen Normen IEC 61822 und IEC 61511 zu verstehen.
  • … zu wissen, wie man häufige Fallstricke und Fallen der vorgestellten PH & RA-Methoden vermeidet.

Preis

$ 3,300 CDN / Person für komplettes 4,5 tägiges Training

Enthält Kursmaterial, Anmeldegebühren und FS Engineer (TÜV Rheinland) Zertifikat, wenn die Prüfung erfolgreich bestanden wurde und die Voraussetzungen erfüllt sind.