Zurück zur Übersicht

TÜV Rheinland: Sehr große Nachfrage bei Fahrerlaubnisprüfung in NRW

13.05.2020Köln

Fahrzeuguntersuchung

Aktuell kommt es zu Engpässen bei der Durchführung der Führerscheinprüfungen bei TÜV Rheinland und damit im südlichen Teil von Nordrhein-Westfalen. Der Grund: Nach der wochenlangen Pause bei der Durchführung der Prüfungen in Folge der Corona-Pandemie wollen zahlreiche Fahrschülerinnen und Fahrschüler endlich ihre Prüfungen ablegen.

Gleichzeitig sind die Prüfplätze aufgrund der neuen Vorgaben zum Gesundheitsschutz bei TÜV Rheinland erheblich reduziert. Um beispielsweise die geforderten Distanzregelungen von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, können auf absehbare Zeit nur etwa ein Drittel der früher möglichen Theorieprüfungen durchgeführt werden. Auch ist zur Planung der Prüfungen eine vorherige Anmeldung bei TÜV Rheinland verpflichtend, was früher für die theoretische Prüfung nicht erforderlich war.

Aktuelle Situation schwierig

Die momentane Situation ist für alle Beteiligten – Fahrschülerinnen und Fahrschüler ebenso wie Fahrschulen und TÜV Rheinland –unbefriedigend. Ausdrücklich bittet TÜV Rheinland alle Fahrschülerinnen und Fahrschüler ebenso wie die Fahrschulen um Verständnis für die Unannehmlichkeiten und zusätzlichen Vorgaben, die bei der Terminvergabe und der Durchführung der Prüfungen erfüllt werden müssen.

Neben der verbindlichen Anmeldung für die Prüfungen ist wichtig, dass eine Mund-Nase-Bedeckung zu den Prüfungen mitgebracht werden muss. Denn oberstes Gebot für alle Beteiligten bleibt der Gesundheitsschutz. Und egal ob „Theorie“ oder „Praxis“: Der erste Weg sollte für alle Fahrschülerinnen und Fahrschüler wie bisher in die eigene Fahrschule führen, um den Abschluss der Ausbildung sicher zu stellen und die Prüfungen entsprechend anzugehen.

Prüfungen in NRW an 25 Standorten möglich

Führerscheinprüfungen können bei TÜV Rheinland aktuell an folgenden Standorten abgelegt werden: Aachen, Bergheim, Bergisch Gladbach, Bonn, Brühl, Düren, Düsseldorf-Garath, Düsseldorf-Morsenbroich, Euskirchen, Geilenkirchen, Gummersbach, Kempen, Köln-Bilderstöckchen, Köln-Mülheim, Krefeld, Mettmann, Mönchengladbach, Neuss, Remscheid, Siegburg, Solingen, Velbert, Viersen, Waldbröl, Wuppertal.

Kontakt für Journalisten: Jörg Meyer zu Altenschildesche
+49 221 806-2255
E-Mail schreiben

Downloads