WIR SORGEN SEIT ÜBER 40 JAHREN FÜR MEHR
SICHERHEIT BEI VOLKSFESTEN UND FREIZEITPARKS

Schritt 1: Prüfung vor dem Aufstellen

Mit der Erstgenehmigung werden dem Schausteller die Prüfintervalle mitgeteilt.
Die Genehmigung gilt für maximal fünf Jahre, dann steht eine Verlängerungsprüfung an.

Der Prüfer

Prüfungen dürfen nur durch Sachverständige für Fliegende Bauten ausgeführt werden.
Der Sachverständige erstellt einen Bericht, in dem er nach der Prüfung den ordnungsgemäßen Zustand des Fahrgeschäftes bestätigt oder die Mängel festhält. In einer Nachprüfung wird die Beseitigung der Mängel kontrolliert und ebenfalls dokumentiert.

Der Schausteller

Mit der Erstgenehmigung werden dem Schausteller die Prüfintervalle mitgeteilt. Das Prüfbuch muss die komplette technische Dokumentation enthalten.

Schritt 2: Gebrauchsabnahme vor Ort

Nach jedem Aufbau wird eine Gebrauchsabnahmeprüfung des Fahrgeschäftes durchgeführt.
Es darf erst mit der Genehmigung der Behörde in Betrieb genommen werden.

Der Schausteller

Der Schausteller ist für den ordnungsgemäßen Aufbau des Fahrgeschäftes verantwortlich. Der Schausteller oder dessen Mitarbeiter achten darauf, dass die Sicherheitsvorschriften während des Betriebs eingehalten werden.

Der Fahrgast

Die Sicherheitsvorschriften müssen beachtet werden (z.B. Verhaltensregeln, Größen- und Altersbeschränkungen). Bei schnellen Rundfahrgeschäften sollten Kinder auf den inneren Sitzen Platz nehmen und von einem Erwachsenen begleitet werden.

Schritt 3: Verlängerungsprüfung

Die Anlagen müssen regelmäßig genau geprüft werden.
Die Intervalle für die technischen Prüfungen können je nach Bundesland und Art des Fahrgeschäfts variieren.

Der Prüfer

Anhand des Prüfbuches stellt der Prüfer vor Ort fest, ob technische Veränderungen am Fahrgeschäft vorgenommen worden sind.
Der Prüfer untersucht den Zustand der Anlage in sicherheitstechnischer Hinsicht. Danach stellt der Prüfer einen Bericht aus. Dieser bildet die Grundlage für die Entscheidung der Genehmigungsstelle darüber, ob eine weitere Nutzung des Fahrgeschäftes erlaubt ist.

Der Schausteller

Die Nachweispflicht für die Einhaltung aller Prüfungen hat der Schausteller.
Der Schausteller ist verpflichtet, das Prüfbuch bei der Prüfung vorzulegen.
Mitarbeiter der Betreiber achten darauf, dass die Vorschriften eingehalten werden.


1 Prüfung vor
dem Aufstellen
2 Gebrauchsabnahme
vor Ort
3 Verlängerungs-
prüfung