Landingpage verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Vernetztes und Automatisiertes Fahren: Rundum-Service für Hersteller und OEMs

Vernetztes und Automatisiertes Fahren, Elektromobilität und selbstfahrende Autos mit künstlicher Intelligenz sind tragende Säulen der neuen Mobilität. Von Fahrerassistenzsystemen über V2X-Verkehrsvernetzung bis hin zum Elektroauto: Bei der Entwicklung der Technologien für das Auto der Zukunft ist TÜV Rheinland der ideale Partner für Automobilhersteller, Zulieferer, Behörden, Start-up-Unternehmen, Versicherungen sowie Flottenanbieter. Wir unterstützen Sie in allen Bereichen und bieten Komplett-Service aus einer Hand – dies umfasst sowohl die Bereitstellung hochmoderner Testareale zur Erprobung und Entwicklung neuer Technologien als auch die Zertifizierung zur Verwendung in Serienmodellen sowie die Durchführung kompletter Testreihen.

Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Typgenehmigung, dem Testing und der Bewertung von Fahrzeugen und Fahrzeugsystemen. Unsere Organisation zeichnete in der Vergangenheit unter anderem für die Zulassungsprüfung unterschiedlicher Fahrerassistenz-Systeme mitverantwortlich. Darüber hinaus sind wir maßgeblich in die Entwicklung neuer Typengenehmigungsverfahren involviert – zum Beispiel für künftige Generationen von Fahrerassistenzsystemen.

Hochmoderne Testareale für das Auto der Zukunft

Wir sind als Kooperationspartner auf zwei Testgeländen aktiv – hier finden Autohersteller, OEMs und Zulieferer perfekte Bedingungen für realitätsnahe Entwicklungs- und Testfahrten vor. Die Testgelände sind der ZalaZONE Automotive Proving Ground am landschaftlich reizvollen Plattensee und das Gelände des Aldenhoven Testing Centers der RWTH Aachen. Beide Teststrecken überzeugen mit einer kompletten Infrastruktur, die vollständige Testdurchführungen mit Systembewertung und die Entwicklung von Prozess- und Erprobungsszenarien abdeckt. Beide Gelände ermöglichen valide und reproduzierbare Testergebnisse. Dies gilt sowohl für konventionelle Fahrzeugtests als auch für Versuche zum vernetzten und automatisierten Fahren, zu Fahrerassistenzsystemen und zur Elektromobilität und V2X-Verkehrsvernetzung etc. Vor Ort profitieren Sie zudem von unserem umfangreichen Service-Portfolio, das je nach Bedarf sowohl die Bereitstellung erfahrener und hochqualifizierter Test- und Entwicklungsfahrer als auch den Zugriff auf einen speziellen Fahrzeugpool beinhaltet.

Der ZalaZONE Automotive Proving Ground zählt mit einem Investment von 150 Millionen Euro und einer Größe von 265 Hektar zu den modernsten Testarealen Europas. Das Gelände bietet perfekte Bedingungen zur Erprobung von autonomem Fahren und für die Entwicklung selbstfahrender Autos. Ein besonderes Merkmal ist die sogenannte „Smart City-Zone“. Mit einer Fläche von 20 Hektar und in HD abgebildet ermöglicht sie mithilfe modernster V2X-Vernetzung und der Abbildung typischer Großstadtszenarien eine realitätsnahe Simulation innerstädtischer und anderer urbaner Verkehrssituationen. So können zum Beispiel Fahrerassistenzsysteme auch in künstlich erzeugten kritischen Situationen gezielt auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft werden. Hinzu kommt eine Vielzahl unterschiedlicher Topografien und Szenarien – von Landstraßen über Autobahnen bis hin zum Stadtverkehr und speziellen Bremsflächen. Die Infrastruktur ist auch für Erprobung von Elektroautos ausgelegt. Zudem besteht im Umfeld der Teststrecke, auch länderübergreifend, die Möglichkeit, Prototypen von Fahrzeugen mit einem Gewicht von über 40 Tonnen im öffentlichen Verkehr zu testen. Schließlich ist ZalaZONE ein Zentrum für Tests von öffentlichen Straßen auf ungarischen Straßen, einschließlich derer um die Testanlage herum und auch für länderübergreifende Tests.

Auf dem zwischen Köln und Aachen gelegenen Aldenhoven Testing Center nahm 2018 mit Unterstützung unseres Konzerns das Projekt CERMcity Fahrt auf. Die Abkürzung CERM steht hierbei für „Center for European Research on Mobility“. Das Areal schafft eine städtische Test- und Validierungsumgebung für automatisierte Fahrzeuge und Konnektivität. In Aldenhoven entwickeln und validieren unsere Experten unter anderem Prüfverfahren und relevante Prozesse für so genannte Automatisierungsfunktionen, für Fahrerassistenzsysteme sowie für sicheres, automatisiertes Fahren.

Ihr Partner in der Einführung selbstfahrender Autos

Auch bei der Zertifizierung innovativer Technologien – etwa für autonomes Fahren oder neue Fahrerassistenzsysteme – sind wir der kompetente und zuverlässige Partner an Ihrer Seite. Als ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister verfügt unser Unternehmen über ein hervorragendes Renommee. Daher sind unsere Expertise und unsere langjährige Erfahrung auch bei der Unterstützung der Entwicklung von Regularien und Gesetzgebungen, wie etwa im Rahmen der UNECE Entwicklung von Richtlinien für künftige Zulassungsprüfungen von selbstfahrenden Fahrzeugen sehr gefragt. So gestalten wir schon heute die Rahmenbedingungen für das Auto der Zukunft aktiv mit. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal, von dem Automotive-Kunden unmittelbar profitieren können.

Mit der Vielzahl maßgeschneiderter Dienstleistungen manifestiert TÜV Rheinland seine Führungsrolle auf dem Gebiet der neuen Mobilität und überzeugt als ebenso kompetenter wie zuverlässiger Partner für Kunden aus dem Automobilsektor.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!