current language
Smart Mobility verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
Automatische Schadenerfassung dank Messdaten und Künstlicher Intelligenz: Der adomea scanner macht’s möglich

Automatische Schadenerfassung mit dem adomea scanner

Die Zukunft der Kfz-Schadenerfassung hat begonnen

Ganzheitliche und innovative Lösungen zur Zustandserfassung von Fahrzeugen

Digitale Technologien bis hin zum Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) bieten auch für die Dokumentation und Bewertung von Fahrzeugen bzw. Fahrzeugschäden ganz neue Möglichkeiten. Daher entwickeln wir konsequent digitale Lösungen, die für Flotten und Fuhrparks, Leasinggeber und Leasingnehmer, Autohäuser und Autologistiker, Fahrzeughersteller und Sharing-Plattformen große Effizienzvorteile bieten. So senken wir Ihre Kosten, Ihren Aufwand, Ihre Risiken.

Eine solche zukunftsweisende und clevere Anwendung ist unser adomea scanner. Das bislang schon führende System zur automatisierten Dokumentation und Erkennung von Hagelschäden entwickeln wir aktuell zum Technologieführer in der Erfassung des äußeren Fahrzeugzustandes. Mithilfe künstlicher Intelligenz können wir für Sie künftig sogar automatisiert den optimalen Reparaturweg festlegen, Reparaturkosten kalkulieren und den Minderwert ermitteln.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt von YouTube blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt und Cookies gesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und Cookie Informationen.

Laden

Effizienzvorteile für alle Bereiche der Automobilwirtschaft

Wir stehen Ihnen mit unserer Expertise und unserem einzigartigen adomea scanner als Partner zur Seite. Erfahren Sie mehr über die Vorteile unserer Anwendungen und wie wir damit Ihr Geschäftsmodell stärken.

Fahrzeughersteller
Automobillogistiker
Autohäuser & Kfz-Betriebe
B2B-Fahrzeughandel
Versicherer
Leasing-Unternehmen
Vermieter & Sharer
Fahrzeughersteller

Bei Neufahrzeugen und jungen Gebrauchten, die bei Ihnen „auf Halde“ stehen, erzielen Sie eine hohe Effizienz und Objektivität bei der Qualitätskontrolle von instandgesetzten Hagelschäden und sichern Sie gegen Regressansprüche ab. Auch in der Fahrzeuglogistik sichern Sie die Gefahrenübergänge durch eine detaillierte Dokumentation. Künftig kann der adomea scanner bereits bei der Endkontrolle im Werk automatisiert auf kleinste Schäden an der Karosserieaußenhaut hinweisen.

Automobillogistiker

Bei der Distribution von Neufahrzeugen und jungen Gebrauchten dokumentiert der adomea scanner verlässlich den Zustand beim Gefahrenübergang. Damit können unberechtigte Schadenersatzforderungen abgewendet werden. Sollten während der Zwischenlagerung die Fahrzeuge durch Hagelschlag beschädigt werden, können Sie bereits heute die Schadenhöhe automatisiert feststellen und/oder die Reparaturqualität der Instandsetzung automatisiert überprüfen.

Autohäuser & Kfz-Betriebe

Die Zustandserfassung von Kundenfahrzeugen vor Service- und Reparaturarbeiten schützt Sie vor unberechtigten Schadensforderungen – etwa, falls ein Kunde behauptet, sein Fahrzeug sei in Ihrem Betrieb beschädigt worden. Zudem schafft die automatische Dokumentation hohe Sicherheit für die Zuordnung von Schäden an Werkstattersatz- sowie Miet- und Sharing-Fahrzeugen sowie im B2B Handel von Gebrauchtfahrzeugen. Mit der künftig zur Verfügung stehenden automatisierten Erkennung und Klassifizierung von Schäden wird der Prozess der Fahrzeughereinnahme wie z.B. von Leasingrückläufern, nicht nur beschleunigt, sondern auch in Bezug auf die Qualität der Schadenfeststellung an der Karosserieaußenhaut verbessert. Natürlich können Sie bereits heute mit dem Scanner Hagelschäden an Kunden- und Lagerfahrzeugen automatisiert feststellen.

B2B-Fahrzeughandel

Unser innovativer adomea scanner eignet sich ideal, um den Zustand von Gebrauchtfahrzeugen im B2B-Handel objektiv und effizient zu dokumentieren. Gerade im Online-Handel erzielen Sie damit höchste Transparenz.

Versicherer

Im Rahmen von Massenbesichtigungen etwa für die Regulierung von Hagelschäden liefert unser Scanner schnell und effizient objektive Ergebnisse. Bei Bedarf kalkuliert das mobile System sogar die Reparaturkosten für die lackierfreie Instandsetzung.

Leasing-Unternehmen

Der adomea scanner liefert Ihnen bereits heute eine automatisierte und exakte Dokumentation des Zustands des Fahrzeugäußeren bei der Rückgabe der Fahrzeuge am Ende der Vertragslaufzeit. Die künftig zur Verfügung stehende automatisierte Erkennung und Klassifizierung von vorhandenen Schäden revolutioniert den gesamten Rückgabeprozess weiter. Sollte Ihre Flotte durch Hagelschlag beschädigt werden, können Sie die Schäden heute schon effizient und automatisiert bewerten sowie die Reparaturqualität kontrollieren.

Vermieter & Sharer

Behalten Sie den Zustand Ihrer Flotte über den gesamten Vermietzyklus kontinuierlich und transparent im Blick. Durch regelmäßiges Scannen der Fahrzeuge im Vermietzyklus dokumentieren Sie den Zustand der Fahrzeuge hoch präzise und können Schäden entsprechend zuordnen. Durch die künftig zur Verfügung stehende automatisierte Erkennung und Klassifizierung von vorhandenen Schäden können Sie unmittelbar und aktiv etwaige Forderungen an Ihre Kunden geltend machen. Auch beim Aussteuern der Fahrzeuge (Buy-back) profitieren Sie von unseren Scan-Varianten.

Fahrzeug-Scans ganz nach Ihren Anforderungen

Aktuell bieten wir Ihnen folgende Scan-Varianten an:
Hagel-Scan: Hierbei handelt es sich um die vollautomatisierte Erkennung, Klassifizierung und Dokumentation von Hageldellen an der Karosserieaußenhaut. Die Verknüpfung mit Kalkulationssystemen erlaubt zusätzlich die automatisierte Berechnung der Reparaturkosten auf Basis der lackierfreien Instandsetzung von Dellen. Ihr Nutzen: Sie profitieren von hoher Effizienz und Objektivität bei der Gutachtenerstellung oder auch der Qualitätskontrolle nach der Instandsetzung von Neufahrzeugen sowie jungen Gebrauchten und vermeiden somit Regresse.

Fahrzeug-Scan „advanced“: Diese vollautomatisierte und detaillierte Dokumentation des Fahrzeugzustands sichert den Gefahrenübergang ab, da sämtliche Oberflächenschäden über die Visualisierung der Messdaten dokumentiert sind. Dadurch kann exakt festgestellt werden ob reklamierte Beschädigungen zum Zeitpunkt des Scans vorhanden waren.

Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung der KI Module stehen Ihnen künftig weitere Scan-Dienstleistungen zur Verfügung:
Fahrzeug-Scan „premium“: Mit „premium“ erhalten Sie neben der vollautomatisierten und detaillierten Dokumentation des Fahrzeugzustands einen automatisierten Hinweis auf etwaige Schäden. Auf dieser Grundlage können Sie zielgerichtet etwaige vorhandene Schäden schnell und präzise feststellen und geltend machen. Dadurch sparen Sie wertvolle Zeit bei der Feststellung von Schäden und erhöhen gleichzeitig die Präzision, damit keine Oberflächenschäden mehr übersehen werden.

Fahrzeug-Scan „excellence“: Mit „excellence“ erhalten Sie bereits mit der Dokumentation des Fahrzeugzustands auch vollautomatisiert eine Auflistung und Klassifizierung aller Oberflächenschäden pro Bauteil. Das heißt, dass unsere Algorithmen etwaige Schäden nicht nur automatisiert erkennen, sondern diese zusätzlich nach Art und Schwere klassifizieren und den Bauteilen zuordnen. Durch die Verknüpfung mit Kalkulationssystemen können darauf basierend auf Wunsch die entsprechenden Reparaturkosten sowie etwaiger Minderwerte berechnet werden.

Vom Hochschulprojekt zum Technologieführer in der Erfassung des Fahrzeugzustandes

Entstanden aus einem Projekt der TU Dortmund, griffen schon 2012/2013 deutsche und nordamerikanische Versicherer auf das System zurück. Mit der Integration hochauflösender Kameras 2014 und dem signifikanten Ausbau der 3D-Modelldatenbank im Jahr darauf erhöhten die Entwickler die Leistungsfähigkeit des Scanners weiter. 2018 erfolgte der nächste wesentliche Schritt: die Integration weiterer KI-Module. Heute betreiben wir elf dieser mobilen Geräte weltweit – unter anderem im Rahmen langfristiger Verträge mit europäischen und US-amerikanischen Versicherern.

Automatisierte Schadenerfassung und Zustandsdokumentation mit einzigartiger Präzision

Beim adomea scanner handelt es sich vereinfacht gesagt um einen mehrere Meter langen mobil aufzubauenden Tunnel, der innen über mehrere zehntausend LEDs verfügt, über welche die unterschiedlichsten Messmuster angezeigt werden können. Fährt ein Fahrzeug durch die Automatiktüren ein, deckt das ausgeklügelte Messverfahren jede noch so kleine Unebenheit in der Fahrzeugoberfläche auf. 18 hochauflösende Kameras mit einer Bildfrequenz von 60 fps erfassen mit einer Messauflösung von unter 300 µm den Fahrzeugzustand in einzigartiger Qualität.

Zur präzisen Schadenerfassung und Zustandsdokumentation kombiniert der adomea scanner unterschiedliche Messsignale: Farbbild, Oberflächenkrümmung, Reflektivität. Die Oberflächennormalen beispielsweise werden genutzt, um die Tiefe und den Durchmesser von Dellen oder anderen Deformationen zu bestimmen. Kombiniert zeigen die Messsignale auch kleinste Veränderungen der Oberfläche sowie, Kratzer, Steinschläge, fehlende Teile, Nachlackierungen und sogar Felgenschäden.

Die Messzeit beträgt deutlich unter einer Minute pro Fahrzeug. Nur zwei weitere Minuten vergehen, bis die Software die Daten verarbeitet hat. Ergebnisdarstellung und Weiterverarbeitung über Schnittstellen lassen sich an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Wichtig zu wissen: Die Hardware ist schon heute auf Anwendungen von morgen ausgelegt, so dass künftige Scan-Varianten einfach hinzugebucht werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Fahrzeugbewertung: Scanner erkennt Lackfehler

Die Innovation in der Fahrzeugbewertung: der adomea scanner | TÜV Rheinland

Die Fahrzeugbewertung via Fahrzeugscanner ermöglicht die objektive Klassifizierung von Lackschäden.

mehr