current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land aus:

Umweltmanagement EMAS

Umweltmanagement EMAS

EMAS: Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung

EMAS Umweltmanagement

Das Eco-Management and Audit Scheme, kurz EMAS (früher: Öko-Audit) ist ein Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung der Europäischen Union. Mit diesem System verbessern Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen Ihre Umweltleistung und weisen dies durch eine unabhängige Bestätigung nach. EMAS ist weltweit anwendbar.

In Folge der Begutachtung muss eine durch einen zugelassenen Umweltgutachter für gültig erklärte Umwelterklärung veröffentlicht werden. In dieser Umwelterklärung legen Sie Umweltauswirkungen offen und kommunizieren über das Umweltmanagementsystem, die Maßnahmen zur verbesserten Umweltleistung sowie die erzielten Ergebnisse. Außerdem lassen Sie sich von einem unserer unabhängigen und zugelassenen Umweltgutachter überprüfen. Zentraler Bestandteil des Umweltmanagementsystems ist die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001 .

Mit EMAS Gutes für die Umwelt tun und Steuern sparen

Wenn Sie sich für eine Beteiligung an der EMAS Verordnung entscheiden, tun Sie Gutes für die Umwelt und Ihr Unternehmen. Und Sie sorgen dafür, dass die Öffentlichkeit das auch erfährt. Mit einer EMAS Beteiligung (oder Begutachtung des UMS und Validierung der Umwelterklärung) können Sie als betroffene Organisation zusätzlich von den Fördermitteln des Bundes, Steuereinsparungen durch den Spitzenausgleich (SpaEfV) und der EEG Ausgleichsregelung profitieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tuv.com/energiemanagement .

EMAS begutachtete und validierte Unternehmen haben außerdem Vorteile durch die EMAS Privilegierungsverordnung. Das heißt sie minimieren Ihre betriebliche Überwachung und senken die Kosten z.B. für Genehmigungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG).

Ihre Vorteile einer EMAS Beteiligung

Mit einer Begutachtung des UMS und Validierung der Umwelterklärung gemäß EMAS durch TÜV Rheinland

  • Profitieren Sie wenn möglich vom Spitzenausgleich oder der EEG-Umlage.
  • Reduzieren Sie Energieverbrauch, Emissionen, Abfall und Abwasser.
  • Sparen Sie Geld durch den gezielten Umgang mit Ressourcen.
  • Können Sie Umwelt-Haftungsrisiken verringern.
  • Sichern Sie die Erfüllung der Anforderungen von Kunden und Behörden.
  • Fördern Sie umweltbewusstes Verhalten Ihrer Mitarbeiter.
  • Verbessern Sie Ihr Image bei Kunden, Partnern und Öffentlichkeit.
  • Erreichen Sie Ihre selbst gesetzten Umweltziele.
  • Kommunizieren Sie effektiv über Ihre Umweltleistung mit Ihren Interessengruppen.
  • Fördern Sie die Anwendung von Umweltleistungsindikatoren und die Transparenz in der Messung und Bewertung der Umweltleistung.

Wir unterstützen Sie gerne dabei, mögliche Energie- und Stromsteuereinsparungen (SpaEfV) sowie eine Verbesserung der Umweltleistung in Ihrem Unternehmen zu bestätigen. Unsere Experten von TÜV Rheinland stehen Ihnen gerne mit einem kostenfreien Informationsgespräch zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Umweltmanagementsystem Begutachtung und Validierung der Umwelterklärung gemäß EMAS

1. Umweltprüfung:

Sie ermitteln und bewerten umfassend und systematisch alle Umweltaspekte und die Auswirkungen aller Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen unter ökologischen Gesichtspunkten. Die Umweltprüfung ist dabei Grundlage für den Maßnahmenkatalog mit Ihren Umweltzielen.

2. Umweltprogramm:

Neben der Umweltpolitik werden auf der Grundlage der Umweltprüfung übergeordnete Umweltziele festgelegt, sowie konkrete Unterziele und Maßnahmen für Ihr Umweltmanagementsystem.

3. Durchführung:

Weisen Sie Aufgaben und Zuständigkeiten zu, legen Sie Abläufe fest, richten Sie Kontroll- und Frühwarnsysteme ein und überprüfen Sie an Hand festgelegter Methoden bzw. mit Dokumentations- und Informationssystemen die Einhaltung der rechtlichen Anforderungen.

4. Interne Kontrolle:

Durch eine interne Umweltbetriebsprüfung und eventueller Korrekturmaßnahmen stellen Sie die Wirksamkeit Ihres Umweltmanagementsystems sicher.

5. Externe Kontrolle:

Jetzt sind Sie für die Begutachtung und Validierung nach EMAS vorbereitet. Erstellen Sie den Entwurf der EMAS Umwelterklärung für die Öffentlichkeit (nutzen Sie die Veröffentlichung des Umweltgutachterausschusses: „Die EMAS Umwelterklärung fundiert und anschaulich gestalten“) und lassen Sie Ihr Umweltmanagementsystem durch einen externen Umweltgutachter von unseren TÜV Rheinland Experten verifizieren sowie die Umwelterklärung validieren.

6. EMAS-Register:

Nachdem Sie den Registrierungsantrag bei der zuständigen IHK/HWK eingereicht haben und ein entsprechender Abgleich mit der zuständigen Umweltbehörde stattgefunden hat, erfolgt der Eintrag in das EMAS-Register (national und international) des DIHK.

Umweltmanagementsystem Begutachtung und Validierung der Umwelterklärung gemäß EMAS

1. Umweltprüfung:
Sie ermitteln und bewerten umfassend und systematisch alle Umweltaspekte und die Auswirkungen aller Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen unter ökologischen Gesichtspunkten. Die Umweltprüfung ist dabei Grundlage für den Maßnahmenkatalog mit Ihren Umweltzielen.

2. Umweltprogramm:
Neben der Umweltpolitik werden auf der Grundlage der Umweltprüfung übergeordnete Umweltziele festgelegt, sowie konkrete Unterziele und Maßnahmen für Ihr Umweltmanagementsystem.

3. Durchführung:
Weisen Sie Aufgaben und Zuständigkeiten zu, legen Sie Abläufe fest, richten Sie Kontroll- und Frühwarnsysteme ein und überprüfen Sie an Hand festgelegter Methoden bzw. mit Dokumentations- und Informationssystemen die Einhaltung der rechtlichen Anforderungen.

4. Interne Kontrolle:
Durch eine interne Umweltbetriebsprüfung und eventueller Korrekturmaßnahmen stellen Sie die Wirksamkeit Ihres Umweltmanagementsystems sicher.

5. Externe Kontrolle:
Jetzt sind Sie für die Begutachtung und Validierung nach EMAS vorbereitet. Erstellen Sie den Entwurf der EMAS Umwelterklärung für die Öffentlichkeit (nutzen Sie die Veröffentlichung des Umweltgutachterausschusses: „Die EMAS Umwelterklärung fundiert und anschaulich gestalten“) und lassen Sie Ihr Umweltmanagementsystem durch einen externen Umweltgutachter von unseren TÜV Rheinland Experten verifizieren sowie die Umwelterklärung validieren.

6. EMAS-Register:
Nachdem Sie den Registrierungsantrag bei der zuständigen IHK/HWK eingereicht haben und ein entsprechender Abgleich mit der zuständigen Umweltbehörde stattgefunden hat, erfolgt der Eintrag in das EMAS-Register (national und international) des DIHK.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Angebot anfordern