current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Spielplätze und Spielgeräte

Spielplätze und Spielgeräte

Beruhigt spielen auf sicheren Spielplätzen

Eltern liegt die Sicherheit Ihrer Kinder am Herzen – auch auf dem Spielplatz. Jedoch passieren auf Kinderspielplätzen immer wieder zahlreiche Unfälle auf Grund von defekten Spielgeräten durch mangelhafte Wartung. Vor allem in Hallenspielplätzen sind herausstehende Schrauben, zerschlissene Fangnetze und zu harte Böden ein großes Problem. Jedoch ist man als Betreiber im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht gesetzlich verpflichtet, den sicheren Betrieb der Spielgeräte zu gewährleisten.

Die Sicherheit der Spielgeräte überprüfen wir im Auftrag der Hersteller nach der Normenreihe DIN EN 1176. Unsere Experten übernehmen auch die Inspektion von Spielplätzen und Spielgeräten – in Schulen, Kindergärten und in öffentlich zugänglichen Anlagen. Weiterhin untersuchen wir Hallenspielplätze auf mögliche Sicherheitsprobleme. Unsere Prüfergebnisse können vom Hersteller/Betreiber dafür verwendet werden, Gefahren effektiv zu beseitigen und die Qualität der Geräte sowie deren Wartung und somit die Sicherheit zu verbessern. Zusätzlich bietet die TÜV Rheinland-Akademie Fortbildungen zum Thema „Sicherheit auf Kinderspielplätzen“ an. Ihre Mitarbeiter können zur Fachkraft für den sicheren Kinderspielplatz sowie zum Spielplatzprüfer gemäß DIN SPEC 79161 ausgebildet werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Mit Produktprüfungen und Zertifizierungen durch TÜV Rheinland

  • tragen Sie aktiv dazu bei, Unfälle zu vermeiden.
  • senken Sie Ihr Haftungsrisiko durch dokumentierte Sicherheitsstandards als zertifizierter Spielplatz.
  • stärken Sie das Vertrauen in die Qualität und Unbedenklichkeit Ihrer Spielgeräte.
  • gewinnen Sie Wettbewerbsvorteile durch ein neutrales Prüfzeichen.
  • profitieren Sie von kurzen Prüfzeiten und unserer langjährigen Erfahrung.

Prüfungen für Spielplätze und Spielgeräte

Unsere Experten untersuchen Ihre Spielplätze und Spielgeräte von Grund auf. Wir bieten Ihnen folgende Dienstleistungen an:

  • Operative Inspektion, Bestandsaufnahme, Maß- und Sichtprüfung nach DIN EN 1176 für Spielplatzgeräte und Spielplatzböden, DIN EN 14960 für aufblasbare Spielgeräte und DIN EN 15312 für frei zugängliche Multisportgeräte
  • Zertifizierung von Hallenspielplätzen in Bezug auf Sicherheit, Betriebsabläufe und Hygiene
  • Jährliche Inspektion (allgemeine Betriebssicherheit, Standfestigkeit)
  • Zertifizierung Ihrer Spielplätze
  • Schulung von Mitarbeitern bezüglich regelmäßiger Inspektionsinhalte und deren Dokumentation nach Vorgaben der DIN EN 1176-7:2008 (Anleitung für Installation, Inspektion, Wartung und Betrieb) in einem 3-Tagesseminar mit Abschlussprüfung
  • Spielplatzprüfer nach DIN SPEC 79161

Voraussetzung für den Erhalt unseres Prüfzeichens

Zum Erhalt unseres national und international anerkannten Prüfzeichens müssen die Anforderungen an ein Sicherheitsmanagementsystem umgesetzt sein. Die beinhaltet zum Beispiel:

  • Geschultes Personal
  • Regelmäßig durchgeführte Inspektionen
  • Ausreichende Dokumentationen der durchgeführten Inspektionen

Bei erfolgreicher Prüfung kann ein Zertifikat und das Nutzungsrecht für das Prüfzeichen vergeben werden. Zusätzlich wird Ihr Unternehmen in unserer Online-Zertifikatsdatenbank Certipedia gelistet, wo Sie von Herstellern, Einkäufern, Handel und Endverbrauchern gefunden werden können. Somit können Ihnen neue Marktchancen eröffnet und eventuell neue Kunden erreicht. werden.

Beispiele für Spielgeräteprüfungen

  • Schaukeln
  • Rutschen
  • Seilbahnen
  • Karussells
  • Wippgeräte
  • Klettergerüste
  • Aufblasbare Spielgeräte
  • Multisportgeräte

DIN EN 1176 – Die Norm für mehr Sicherheit auf dem Spielplatz

Die europäische Norm DIN EN 1176 setzt die sicherheitstechnischen Anforderungen an Spielplatzgeräte und Spielplatzböden fest. Alle Spielgeräte, die auf öffentlich zugänglichen Spielplätzen stehen, müssen diesen Anforderungen entsprechen. Dies trifft auch auf Spielplätze in Schulen und Kindertagesstätten zu.

Die Norm DIN EN 1176 besteht aus insgesamt neun Teilen, welche jeweils Anforderungen und Prüfverfahren für diverse Spielgeräte beinhalten.

  • Teil 1: Allgemeine sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
  • Teil 2: Anforderungen und Prüfverfahren für Schaukeln
  • Teil 3: Anforderungen und Prüfverfahren für Rutschen
  • Teil 4: Anforderungen und Prüfverfahren für Seilbahnen
  • Teil 5: Anforderungen und Prüfverfahren für Karussells
  • Teil 6: Anforderungen und Prüfverfahren für Wippgeräte
  • Teil 7: Anleitung für Installation, Inspektion, Wartung und Betrieb
  • Teil 10: Anforderungen und Prüfverfahren für vollständig umschlossene Spielgeräte
  • Teil 11: Anforderungen und Prüfverfahren für Raumnetze

Es liegt in der Verantwortung des Spielplatzbetreibers, dass die Spielgeräte den Anforderungen der Norm entsprechen und dass diese in den geforderten regelmäßigen Inspektionen und Wartungen überprüft werden. Jedoch ist auch der Spielgerätehersteller dazu verpflichtet, seine Spielplatzgeräte gemäß der aktuellen Spielgeräte-Norm zu fertigen.

Kontakt

Fordern Sie ein Angebot an!

Fordern Sie ein Angebot an!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Das könnte Sie auch interessieren

Freizeit- und Sportgeräte

Freizeit- und Sportgeräte

Erfüllt Ihr Freizeit- oder Sportgerät die Qualitäts- und Sicherheitsansprüche anspruchsvoller Sportler?

mehr

Zuletzt besuchte Dienstleistungsseiten