Produkte

Produkte

Der Geschäftsbereich Produkte als größter Bereich erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 524 Millionen Euro. Der Bereich führt unter anderem Prüfungen der Funktionalität, Gebrauchstauglichkeit, Ergonomie und Sicherheit von Produkten ebenso wie die Zertifizierung von Produkten durch. Dies ist oftmals auch Voraussetzung dafür, dass Hersteller, Importeure oder Handelsunternehmen ihre Produkte in bestimmten Märkten verkaufen können. Der Geschäftsbereich Produkte prüft jegliche Artikel des täglichen Bedarfs – seien es Unterhaltungselektronik, Glas, Möbel, Textilien, Spielzeug, Freizeitartikel oder Haushaltsgeräte. Hinzu kommen beispielsweise Prüfungen in der Umwelt und Schadstoffanalytik, Kontrollen der elektromagnetischen Verträglichkeit von elektrischen und elektronischen Produkte, Maschinen und Medizinprodukten sowie die Prüfung von Solarmodulen, Batterien oder Brennstoffzellen. Von stetig wachsender Bedeutung ist die Prüfung der Sicherheit und von Funkstandards bei vernetzen Geräten. Stichwort Internet der Dinge oder Internet of Things. TÜV Rheinland unterhält hierzu ein globales Netzwerk an Prüfzentren, die teilweise spezialisiert auf bestimmte Produkte oder Prüfleistungen zugeschnitten sind. Vier Fünftel des Geschäfts in der Produktprüfung werden außerhalb Deutschlands abgewickelt, vornehmlich in Asien.

Download des Textmaterials