Mobilität

Mobilität

Der Geschäftsbereich Mobilität erzielte 2017 einen Umsatz von 508 Millionen Euro. Die klassischen Fahrzeuguntersuchungen baut TÜV Rheinland flächendeckend in Deutschland aus. Aber auch international wächst dieses Geschäft. Weltweit prüfen die Fachleute des TÜV Rheinland rund 9,4 Millionen Fahrzeuge und tragen so zu mehr Sicherheit auf den Straßen bei. Der Geschäftsbereich verantwortet neben dem Kfz-Prüfgeschäft und der Bahntechnik auch die Führerscheinprüfung in Deutschland mit über 260.000 Prüfungen im Jahr, Autoservice und Gutachten, die Prüfung der Zulassungsfähigkeit von Fahrzeugkomponenten und Fahrzeugen (Homologation), Verkehrstelematik sowie Logistik. Hinzu kommen u.a. die Bereiche Schaden- und Wertgutachten und – beschäftigt mit Innovationsthemen der Mobilität – der Bereich Future Mobility Solutions. Die Entwicklung automatisierten Fahrens und alternativer Antriebe für Fahrzeuge gehört ebenso dazu wie gänzlich neue Mobilitätskonzepte.

Download des Textmaterials