Zurück zur Übersicht

Validierung der Funktionalen Sicherheit in der Fertigungsindustrie

Workshop
Köln

Gemäß der Maschinenrichtlinie und den danach harmonisierten Normen EN ISO 13849 sowie EN 62061 sind Maschinenbauer verpflichtet ihre Maschine zu validieren.

Hierzu gehört auch die Validierung der Sicherheitstechnik.

Aber wie geht man dabei vor? Was muss validiert werden? Wann ist eine Validierung abgeschlossen? Und wie muss eine Validierung dokumentiert werden?

Diese pragmatischen Fragen werden in dem Workshop geklärt.

Dazu wird zunächst die Theorie der Validierung dargestellt, und sodann die einzelnen Schritte der Validierung anhand einiger Aufgaben veranschaulicht.

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse in der Sicherheitstechnik

Zur Vorbereitung kann die Teilnahme an einem der folgenden Kurse hilfreich sein:

  • Der Weg zur sicheren Maschine nach aktueller Normenlage
  • Sicherheit von Maschinen - CE-Kennzeichnung & Normen
  • Risk Assessment Management - Methodik zur normenkonformen Durchführung der Risikobeurteilung

Zielgruppe

  • Inbetriebsetzer
  • Testpersonal
  • Entwickler/Konstrukteure
  • Programmierer
  • Projektleiter/Projektplaner

Inhalt

  • Theorie der Validierung
  • Validierung der Spezifikation
  • Validierung des Realisierungskonzeptes
  • Validierung der Hardwareimplementierung
  • Validierung der Softwareimplementierung (Anwendungssoftware)
  • Validierung der Berechnung der sicherheitstechnischen Kenngrößen (PFHD, SIL, MTTFD, PL)
  • Validierung der Gesamtapplikation

Kosten

720 € zzgl. 19% MwSt. p. P.

Anmeldung und Teilnahmebedingungen

In der Teilnahmegebühr sind die Workshop-Unterlagen, Mittagessen sowie Pausengetränke enthalten. Die Rechnungsstellung erfolgt kurz vor Beginn der Veranstaltung. Eine schriftliche Stornierung bis zwei (2) Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer Absage zwischen zwei (2) Wochen und drei (3) Tagen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir die gesamte Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. in Rechnung, wenn kein/e Ersatzteilnehmer genannt wird/werden. Die Veranstaltung findet erst aber einer Gesamtteilnehmerzahl von 10 Personen statt. Die Veranstalter behalten sich den Wechsel von Dozenten und/oder Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf bzw. Veranstaltungsort vor. Muss eine Veranstaltung aus Gründen, welche die TÜV Rheinland Industrie Service GmbH zu vertreten hat, ausfallen, so werden lediglich bereits bezahlte Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

TÜV Rheinland Industrie Service GmbH handhabt die persönlichen Daten von Kunden streng vertraulich und entsprechend der Grundlage des Art. 5 der DSGVO. Bei Fragen zur Handhabung von persönlichen Daten kontaktieren Sie bitte datenschutz-industrie-service@de.tuv.com. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Webseite www.tuv.com/agb.

Veranstaltungsort: TÜV Rheinland Industrie Service GmbH
Automation and Functional Safety
Am Grauen Stein
D-51105 Köln
Veranstaltungsdaten:

Nächste Schritte: