Zurück zur Übersicht

Sicherheitsrelevante Software nach IEC 61508 - Entwicklung und Prüfung

Workshop
15.09.2020 Köln

In diesem Workshop werden Sie die Begriffe und Anforderungen der IEC 61508, Teil 3 und deren Umsetzung im Detail kennenlernen.

Sie erhalten einen Überblick über den kompletten Software-Entwicklungsprozess, der es Ihnen ermöglicht, den Aufwand der Entwicklung besser zu beurteilen, um damit eine präzisere Projektplanung zu erzielen.

Die Umsetzung der Software wird Ihnen durch den Überblick und die Kenntnis von konkreten Methoden zur Fehlervermeidung und Fehler-beherrschung erleichtert. Mit Hilfe der erlernten Methoden wie z. B. der Bestimmung der Softwarekomplexität sowie Verfahren zur Bestimmung der Testabdeckung sind Sie in der Lage, Tests effizient zu gestalten und deren Ergebnisse zügig beurteilen zu können.

Zielgruppe

Softwareentwickler, Projektleiter, Qualitätsmanagement, Prüfer Führungskräfte, die für die Produkt-Entwicklung und den Einsatz sicherheitsrelevanter Systeme verantwortlich sind.

Voraussetzung

Grundlagenwissen zur Entwicklung und Prüfung von Software.

Inhalte des Workshops

Überblick IEC 61508 Teil 3

  • Anwendung der Norm
  • Risikoanalyse
  • Ablauf des Software-Entwicklungsprozesses
  • Sicherheitslebenszyklus der Software

Dokumentation

  • Erstellung einer Safety Requirement Specification (SRS)
  • Themen der Spezifikation der Architektur
  • Dokumentieren von Tests

Maßnahmen zur Fehlervermeidung

  • Testplanung
  • Dokumentation
  • Defensive Programmierung
  • Nutzung von Codierungsrichtlinien
  • Einsatz bewährter Module
  • Umgang mit Tools

Ausgewählte Methoden zur Beherrschung von Hardwarefehlern

  • RAM-Tests
  • ROM-Tests
  • Opcode-Tests
  • Interne Prozessortests

Methoden zur Beherrschung von systematischen Fehlern

Anforderungen an die Verifikation

  • Statische Tests
  • Dynamische Tests
  • Verfahren zur Bestimmung der Software-Komplexität

Anforderungen an die Validation

  • Planung
  • Ausführung

Erstellung einer FMECA

Umgang mit Modifikationen

Die Teilnehmer haben Gelegenheit Übungen durchzuführen

Kosten

720 € zzgl. 19% MwSt. p. P.

Anmeldung und Teilnahmebedingungen

In der Teilnahmegebühr sind die Workshop-Unterlagen, Mittagessen sowie Pausengetränke enthalten. Die Rechnungsstellung erfolgt kurz vor Beginn der Veranstaltung. Eine schriftliche Stornierung bis zwei (2) Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer Absage zwischen zwei (2) Wochen und drei (3) Tagen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir die gesamte Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. in Rechnung, wenn kein/e Ersatzteilnehmer genannt wird/werden. Die Veranstaltung findet erst aber einer Gesamtteilnehmerzahl von 10 Personen statt. Die Veranstalter behalten sich den Wechsel von Dozenten und/oder Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf bzw. Veranstaltungsort vor. Muss eine Veranstaltung aus Gründen, welche die TÜV Rheinland Industrie Service GmbH zu vertreten hat, ausfallen, so werden lediglich bereits bezahlte Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

TÜV Rheinland Industrie Service GmbH handhabt die persönlichen Daten von Kunden streng vertraulich und entsprechend der Grundlage des Art. 5 der DSGVO. Bei Fragen zur Handhabung von persönlichen Daten kontaktieren Sie bitte datenschutz-industrie-service@de.tuv.com. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Webseite www.tuv.com/agb.

Veranstaltungsort: TÜV Rheinland Industrie Service GmbH
Automation and Functional Safety
Am Grauen Stein
D-51105 Köln
Veranstaltungsdaten: 15.09.2020

Nächste Schritte: