Zurück zur Übersicht

TÜV Rheinland Automotive Roadshow: Abweichungsmanagement

Infoveranstaltung
30.05.2016 Köln

Die Zertifizierung nach ISO/TS 16949 birgt für das Unternehmen, welches diese Zertifizierung anstrebt bzw. aufrechterhalten möchte viele Herausforderungen. Die Analyse der letzten Jahre hat dabei gezeigt, dass zum Teil erhebliche Probleme bei der Formulierung von Abweichungen durch die Auditoren, ganz besonders aber auch bei der Bearbeitung dieser Abweichungen durch die Unternehmen selbst bestehen.

Da dieses Thema seit der Novellierung der Zertifizierungsregeln in den Fokus der IATF und des VDA QMC gerückt ist, besteht hier bei allen Beteiligten Handlungsbedarf, wollen wir mit vertretbarem Aufwand die Zertifizierung absichern.

Die Veranstaltung widmet sich in der Hauptsache dem Auditgeschehen aus Klientensicht. Es werden Fragen gestellt und Antworten gegeben zu folgenden Aspekten:

  • Was benötigt der Zertifizierer für die Auditplanung zu welchem Zeitpunkt und welche Änderungen im Unternehmen sind dem Zertifizierer vorab mitzuteilen? Hier sind die ersten Fallstricke gelegt, die im Falle der Unterlassung bereits vor Beginn des Audits zu ersten Hauptabweichungen führen können.
  • Was sind die Aufgaben des Auditors (Formulieren und Klassifizieren von Abweichungen)? Hierzu werden wir mit Ihnen über Fallbeispiele diskutieren
  • Was sind die Aufgaben des Klienten, also Ihre Aufgaben, im Themenkomplex Abweichungsmanagement? U.a.
    • Wie muss ein Problemlösungsteam aufgestellt sein?
    • Wie muss das Problem untersucht und bewertet sowie auf seine systemische Ursache zurückgeführt werden (inkl. Ursachenanalyse und Methoden zur Ursachenanalyse)?
    • Wie muss eine Korrektur formuliert werden (inkl. Korrekturmaßnahmenplan und Verifizierungsmaßnahmen zu den Korrekturmaßnahmen)?
  • Was sind die anschließenden Aufgaben des Auditors und der Zertifizierungsgesellschaft?
  • Welche Abweichungen gibt es außerhalb von Audits (OEM-Status etc.) und wie sieht der darauf aufbauende Dezertifizierungsprozess aus?
  • Welche bindend einzuhaltenden Fristen gibt es zum Abweichungsmanagement?

Im Anschluss zu dieser Informationsveranstaltung werden Sie sicherlich mit geringerem Aufwand die Bearbeitung von Abweichungen bewerkstelligen können und über die bessere „First-Time-Right“ Rate den Aufwand minimieren können.

Anreisemöglichkeiten - TÜV Rheinland Akademie

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • Ab Köln Hbf: mit den U-Bahnen 16 oder 18 bis zur Haltestelle Neumarkt. Weiter in die Straßenbahnlinie 7 Richtung Zündorf bis Raiffeisenstraße, ca. 7 Min. Fußweg. Alternativ ab Neumarkt mit der Straßenbahnlinie 1 oder 9 Richtung Bensberg bzw. Königsforst bis zum Bahnhof Deutz fahren. Dauer ca. 30 min.
  • Ab Bahnhof Deutz: Mit dem Bus 156 „Am Grauen Stein“ direkt zum TÜV Rheinland. Dauer ca. 10 min.

Abfahrtzeiten der Linie 156 beachten! (ca. alle 20 Minuten)
ab Bhf Deutz Hauptverwaltung
Mo – Do 6.32 – 8.52 Uhr 6.37 – 8.37 Uhr
15.15 – 18.09 Uhr 15.00 – 18.20 Uhr

Parkmöglichkeiten

  • Zieleingabe im Navigationssystem: Am Grauen Stein 27, 51105 Köln

Hier geht es zur Anmeldung:

Automotive Roadshow: Abweichungsmanagement

Veranstaltungsort: TÜV Rheinland Akademie
Am Grauen Stein 1
51105 Köln
Veranstaltungsdaten: 30.05.2016
Downloads:
Webseite: Anmeldung - TÜV Rheinland Automotive Roadshow: Abweichungsmanagement
Standort:

Reiseroute berechnen