Personal und Schulungen

Mitarbeiter und externe Dritte haben in den Unternehmen oft einen wesentlichen Einfluss auf energieerzeugende und -verbrauchende Anlagen und Maschinen. Sie sind die Schlüsselstellen für den rationellen Energieeinsatz, sei es, um Einsparmaßnahmen umzusetzen oder langfristig Energieverbräuche zu reduzieren. Hierfür benötigen sie eine optimale Mischung aus internen Informationen, Mitarbeiterschulungen und regelmäßigen Weiterbildungen zu allen relevanten Themen im Bereich Energie. Des Weiteren müssen Unternehmen Verantwortlichkeiten für die Umsetzung von Energieeinsparmaßnahmen schaffen. Der Energiemanagementbeauftragte ist der Hauptansprechpartner für all diese Themen. Er hat sicherzustellen, dass ein Energiemanagementsystem in Übereinstimmung mit den Vorgaben, wie der Norm DIN EN ISO 50001 eingeführt, verwirklicht, aufrechterhalten und kontinuierlich verbessert wird. Zu den Anforderungen gemäß Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G*) gehört auch, dass das Unternehmen einen fachlich qualifizierten Verantwortlichen – den so genannten Energiebeauftragten – als Ansprechpartner zur Durchführung des Energieaudits vorsieht. Energiebeauftragte nehmen generell die Aufgaben als Koordinator und Ansprechpartner der Einsparermittlung, der Maßnahmenumsetzung und der Energieberichterstattung wahr.

Lösungen

TÜV Rheinland bietet Unterstützung in folgenden Leistungsbereichen

  • Ermittlung des unternehmensspezifischen Schulungsbedarfs im Bereich Energie
  • Aus- und Weiterbildungen im Bereich Energie mit Personenzertifizierung zum z. B. Energieeffizienzbeauftragten (TÜV), siehe hierzu auch: www.tuv.com/energie
  • Individuelle, auf den Unternehmensbedarf abgestimmte Schulungen, z. B. :
    • Schulungen/Workshops zur Implementierung des Energiemanagementsystems gemäß der Norm DIN EN ISO 50001
    • Schulungen zu individuellen Energieeffizienzthemen, wie Energieeffizienz von Druckluftanlagen, Beleuchtungssystemen und Gebäudetechnik
  • Ermittlung des Personalbedarfs im Bereich Energiemanagement/ Energieeffizienz
  • Gestellung von externen Energiemanagementbeauftragten (EnMB) und Energiebeauftragten

Für wen sind diese Lösungen interessant?

  • Alle Unternehmen, die für eine nachhaltige Energieeinsparung dauerhaft Verantwortlichkeiten festlegen wollen
  • Unternehmen mit dem Ziel der Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001
  • Nicht-KMU*, die gemäß EDL-G* zur Durchführung von Energieaudits verpflichtet sind