current language
Österreich verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

PV-Modul Leistungsmessungen

Leistungsmessungen von PV-Modulen | TÜV Rheinland

Bestätigte Qualität dank zuverlässiger Leistungsmessung

Um die erwartete Leistung von PV-Modulen sicherzustellen und so die Investitionsrendite zu schützen, sind sowohl Hersteller, Investoren und Kraftwerksbetreiber als auch private Nutzer auf eine präzise und transparente Leistungsbewertung angewiesen. Die Prüfung und Kalibrierung von PV-Modulen durch unabhängige Dritte erhöht zum einen das Vertrauen der Verbraucher und stärkt zum anderen das Markenimage auf wettbewerbsorientierten globalen Märkten.

Daher bieten wir Ihnen sowohl präzise Leistungsmessungen gemäß der Normenreihe IEC 60904 als auch unser anerkanntes Prüfzeichen „Power Controlled". Um außerdem die Leistungsbewertung von PV-Modulen fortlaufend auf Genauigkeit und Richtigkeit zu überprüfen, haben wir in der eigens entwickelten Norm 2 PfG 1795 entsprechende Anforderungen festgelegt. Mit unserem Service „Measurement Uncertainty Assessment“ unterstützen wir zudem Modulhersteller bei der Ermittlung ihrer Leistungstoleranzen. Unsere Experten führen Leistungsverifizierungen und Referenzmodul-/Pyranometerkalibrierungen nach dem Stand der Technik durch, um eine zuverlässige Funktionalität und optimale Leistungsfähigkeit zu bestätigen. Wir qualifizieren Sonnensimulatoren für den Einsatz in der Produktion von PV-Modulen und bieten den Herstellern der Simulatoren eine anerkannte Zertifizierung der Simulatorklasse. Unsere „Power Controlled“-Zertifizierung für PV-Module wurde speziell entwickelt, um genaue und vertrauenswürdige Datenblattinformationen zu gewährleisten, auf die sich Verbraucher verlassen können.

Unser internationales Expertennetzwerk steht Ihnen jederzeit und überall auf der Welt zur Verfügung. Profitieren Sie dabei von unserem umfangreichen Dienstleistungsportfolio aus einer Hand.

Überprüfen Sie die Leistung Ihrer PV-Module durch unsere präzise Leistungsmessung!

Präzise und gewinnbringend dank unserer Leistungsverifizierung

Leistungsmessungen von PV-Modulen | TÜV Rheinland

Unsere Dienstleistungen im Bereich der Leistungsmessung von PV-Modulen liefern Ihnen Ergebnisse mit höchstmöglicher Genauigkeit. Dadurch sind Sie in der Lage, das Vertrauen Ihrer Kunden in Ihr Produkt deutlich zu stärken. Mit uns stellen Sie sicher, dass Ihre Leistungsangaben realistisch und zuverlässig sind und reduzieren durch präzise Kennzeichnung mögliche Garantieansprüche. Mit Hilfe unserer Leistungen zur Qualifizierung und Zertifizierung von Sonnensimulatoren können Sie minimale Unsicherheiten gewährleisten. Dabei arbeiten unsere Experten mit hochpräzisen Geräten, die es Ihnen ermöglichen, strenge Qualitätsstandards zu erfüllen, die festgelegte Kalibrierprotokolle erfordern.

Unsere „Power Controlled"-Zertifizierung bietet Käufern von PV-Modulen die Transparenz, die sie benötigen, um die Kosten für die vorgeschriebenen Verifizierungsprüfungen durch Dritte drastisch zu senken.

Wir führen eine präzise Kalibrierung von Referenzmodulen durch, so dass Sie in der Lage sind, jedes Watt zu einem realistischen und angemessenen Preis zu verkaufen.

Measurement Uncertainty for Photovoltaic Modules (englischsprachig)

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt von YouTube blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt und Cookies gesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und Cookie Informationen.

Laden

Die Nennleistung von Photovoltaik (PV)-Modulen ist der wichtigste Faktor, der die Bestimmung Ihres Modulpreises beeinflusst.

Unser Dienstleistungsportfolio zur Leistungsmessung von PV-Modulen

Alle anzeigen Ausblenden

Leistungsverifizierung

Wir bieten eine zuverlässige Überprüfung der Modulleistung in Fällen, in denen diese unter den angegebenen Typenschildangaben und deren Toleranzwerten liegt. Wir verifizieren darüber hinaus den Wirkungsgrad von kristallinen Silizium- und Dünnschicht-PV-Modulen auf Basis einer genauen Leistungsbestimmung unter Standard-Testbedingungen (STC) und ermitteln die z. B. für die Messung von Weltrekord-Wirkungsgraden relevante Aperturfläche. Unsere Verifikationsmessungen entsprechen den geltenden internationalen Normen. Wir verfügen über hochmoderne Prüfzentren mit umfangreicher High-Tech-Messeinrichtung. Dort arbeiten wir mit qualifizierten Sonnensimulatoren der Klasse AAA und primär kalibrierten Referenzzellen, die auf die World PV Scale (WPVS) rückführbar sind, um präzise Messungen mit geringster Unsicherheit zu erzielen.

Referenzmodul-Kalibrierung / Pyranometerkalibrierung

Wir führen die Sekundärkalibrierung von Referenz-PV-Modulen als Teil unserer umfassenden Dienstleistungen im Rahmen der Kalibrier- und Leistungsmessung durch. Die Kalibrierung wird an vom Kunden zur Verfügung gestellten Sekundärmodulen gemäß der internationalen Norm IEC 60904-2 durchgeführt. Mit Hilfe unseres internationalen Netzwerks von Kalibrierungsexperten sind wir in der Lage, Ihnen jederzeit und überall auf der Welt die von Ihnen benötigten Dienstleistungen aus einer Hand anzubieten.

Qualifizierung von Sonnensimulatoren (Hersteller von PV-Modulen) / Zertifizierung (Hersteller von Simulatoren)

Wir bieten eine umfassende Qualifizierung von Sonnensimulatoren für den Einsatz in der Produktion von PV-Modulen sowie die anerkannte Zertifizierung für Hersteller von Simulatoren. Unsere Experten haben bereits viele Kunden auf der ganzen Welt bedient und bieten zuverlässige Tests und präzise Ergebnisse sowie die professionelle Verifizierung, Klassifizierung und Zertifizierung Ihrer Produkte. Messungen in der Produktionslinie ermöglichen den Herstellern von PV-Modulen außerdem, bestehende Systeme zu optimieren, um die Genauigkeit der Inline-Leistungsregelung zu erhöhen.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen

Im Rahmen der Durchführung von Referenzprojekten in Bezug auf die Qualifizierung und Zertifizierung haben wir einsatzbereite Systeme für gepulste Sonnensimulatoren getestet, die die Klasse A+/A+/A+ für einen Bestrahlungsbereich von 600 W/m² bis 1200 W/m² erreichten. Diese Systeme erfüllten auch die Anforderungen der Klasse A/A/A+ für einen Bestrahlungsstärkenbereich von 200 W/m² bis 500 W/m².

Unsere Tests haben ergeben, dass die Anforderungen der Klasse A+ oder der Klasse A bei den folgenden Kriterien erfüllt sind:

  • spektrale Übereinstimmung
  • Ungleichförmigkeit der Bestrahlungsstärke
  • langfristige zeitliche Instabilität LTI

Unsere detaillierte Bewertung des Simulators in der Fabrik ermöglicht es den Modulherstellern, ihre Leistungstoleranzen zu minimieren.

„Power Controlled” Prüfzeichen

Das Qualifikationsverfahren für die Bestimmung zuverlässiger elektrischer Leistungsangaben zielt darauf ab, die Herstellerangaben mit vertrauenswürdigen Messungen aus akkreditierten Laboratorien zusammenzuführen. Um dieses Ziel zu erreichen, wenden unsere Experten die folgenden Maßnahmen an:

  • Einführung/Qualifizierung von Verfahren zur Kalibrierung und Qualitätssicherung
  • Herstellung einer direkten Korrelation von Leistungsmessungen in der Produktionslinie mit nationalen und internationalen Normen
  • Qualifizierung von Messgeräten (z.B. Sonnensimulator)
  • Regelmäßige Kalibrierungen und Leistungsmessungen von PV-Modulen aus der Produktionslinie in unseren akkreditierten Laboren

Diese bewährten Maßnahmen dienen dazu, die Unsicherheit bei der Festlegung der Gesamtproduktionstoleranzen zu verringern und Übereinstimmung bei der Definition zuverlässiger Leistungswerte herzustellen.

Zertifizierungsprozess „Power Controlled”

Unser „Power Controlled“-Zertifizierungsprozess umfasst die folgenden vier Aufgaben:

  • Aufgabe 1 – Die Einführung und präzise Kalibrierung geeigneter Referenzmodule, die zur Kalibrierung der Sonnensimulatoren (Flasher) in der Produktionslinie verwendet werden.
  • Aufgabe 2 – Bewertung des Messverfahrens vor Ort und Durchführung von Klassifizierungsmessungen für jeden Sonnensimulator in der Produktionslinie.
  • Aufgabe 3 – Durchführung von Verifizierungsmessungen an Testproben in unseren akkreditierten Prüflaboren, welche nach dem Zufallsprinzip aus jeder Produktionslinie ausgewählt werden.
  • Aufgabe 4 – Folgemaßnahmen im Rahmen der „Power Controlled“ Zertifizierung umfassen die jährliche Rekalibrierung von Referenzmodulen (Aufgabe 1), die jährliche Re-Qualifizierung von Sonnensimulatoren (Aufgabe 2) und die periodische Überprüfung von Prüfmustern (Aufgabe 3).

Geprüfte Module erhalten die Zertifizierung, wenn zum einen die durchschnittliche Messabweichung zwischen Hersteller und Prüflabor unter 2 % bleibt und zum anderen die durchschnittliche Abweichung zwischen der im Labor gemessenen Ausgangsleistung und der auf dem Typenschild angegebenen maximalen Ausgangsleistung kleiner oder gleich 1,5 % ist.

Primär Referenzmodule (sogenannte goldene Module) für jede PV-Modul-Leistungsklasse und jedes Design sollten mindestens einmal pro Jahr kalibriert werden, um einen Kalibrierbericht oder eine „Power Controlled“-Zertifizierung zu erhalten.

Leistungsmessungen von PV-Modulen | TÜV Rheinland

Ihr vertrauenswürdiger und akkreditierter Partner weltweit

Wir gehören zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich der Prüfung und Zertifizierung von Solartechnik. Unsere Experten beurteilen präzise alle PV-Technologien und liefern verlässliche und genaue Ergebnisse. Wir unterstützen Sie umfassend bei der zügigen Planung Ihrer Rekalibrierung, -qualifizierung oder -zertifizierung. Unser weltweites und interdisziplinäres Netzwerk von PV-Spezialisten bietet Ihnen dabei Dienstleistungen auf dem neuesten Stand der Technik.

Antworten auf einige häufig gestellte Fragen

Wir beantworten Ihre Fragen zur Leistungsmessung von PV-Modulen. Dabei stehen Ihnen unsere Experten jederzeit zu Verfügung, um Ihnen die zusätzlichen Informationen zu geben, die Sie benötigen.

Alle anzeigen Ausblenden

Welche Unsicherheit besteht bei der Messung von PV-Modulen?

Die Unsicherheit bei der Messung der Leistung und Performance von PV-Modulen hängt von der jeweiligen Technologie ab. Spektrale Empfindlichkeitsmessung und hochpräzise Geräte können Messungen mit einer Genauigkeit von +/-1,5 % erzeugen. Gern informieren wir Sie näher zu diesem Thema. Sprechen Sie uns an!

Gibt es für einige Technologien besondere Anforderungen?

Bei einigen Technologien kann eine Stabilisierung erforderlich sein, z.B. durch Lichtalterung vor einer genauen Messung.

Wie werden bifaziale PV-Module gemessen?

Mit unserer Unterstützung konnte die Grundlage für die Definition der so genannten bifazialen Standard-Testbedingungen (BSTC) geschaffen werden. Diese finden in der technischen Spezifikation nach IEC TS 60904-1-2 und der internationalen Norm IEC 60904-3 Anwendung sowie zur Festlegung zusätzlicher Anforderungen für die Leistungsbewertung und Label-Verifizierung von bifazialen PV-Modulen.

Erfahren Sie mehr über unsere Solardienstleistungen

Solar- und Photovoltaik (PV)-Services

Kontakt

Fordern Sie ein Angebot an!

Fordern Sie ein Angebot an!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Zuletzt besuchte Dienstleistungsseiten