Zurück zur Übersicht

Prüfzeichen für Produkte: Alle Informationen auf einen Blick

14.02.2017Köln

EMV-Prüflabor

Das Prüfzeichen „TÜV Rheinland zertifiziert“ findet sich weltweit auf zahlreichen Produkten. Es gebe bei diesen für Unternehmen freiwilligen Kontrollen – von Möbeln über Spiel - und Elektrogeräte bis hin zu Medizinprodukten – jedoch keine pauschal geltende Expertise, sagt Dr. Susanne Aretz von TÜV Rheinland. „Unser vereinheitlichtes Prüfzeichen macht durch beigestellte Schlüsselbegriffe leicht verständlich, was genau geprüft wurde – und was nicht“, erklärt die Expertin. So geht es in den entsprechenden Untersuchungen etwa um die Sicherheit oder die Ergonomie eines Produkts, in anderen Fällen um die enthaltenen Schadstoffe oder elektromagnetische Verträglichkeit.

Regelmäßige Kontrollen nach Zertifizierung

Das bekannteste Beispiel ist das deutsche GS-Zeichen . Dieses soll gewährleisten, „dass die technischen Anforderungen an die Sicherheit eines Produkts erfüllt sind und durch ein von einer Behörde benanntes unabhängiges Prüfunternehmen wie TÜV Rheinland geprüft wurden“, so Aretz. Wird das Zeichen hingegen mit dem Zusatz „Ergonomie“ kombiniert, haben Fachleute geprüft, ob etwa der Bürostuhl oder die PC-Tastatur die ergonomischen Bedürfnisse des Menschen berücksichtigen. Der Zusatz „Green Product“ auf grünem Grund dokumentiert indessen, dass ein Produkt schadstoffarm und umweltschonend ist. Damit die ausgestellten Zertifikate aktuell bleiben, würden die Produkte auch nach der Zertifizierung in festgelegten Intervallen kontrolliert und der Herstellungsprozess überwacht, sagt TÜV Rheinland-Expertin Aretz.

Spielzeugprüfung

Individuelle ID-Nummer für mehr Transparenz

Um den Verbraucher möglichst umfassend und transparent zu informieren, wird das jeweilige Prüfzeichen neben den Schlüsselbegriffen auch stets mit einer individuellen ID-Nummer versehen. Anhand dieser lassen sich die untersuchten Eigenschaften sowie die Prüfgrundlagen in der TÜV Rheinland-Zertifikatsdatenbank unter www.certipedia.com einsehen. In vielen Fällen können sich Verbraucher via QR-Code am Produkt oder auf der Verpackung die weiterführenden Informationen auch direkt aufs Smartphone oder Tablet laden.

Kontakt für Journalisten: Ralf Diekmann
+49 221 806-1972
E-Mail schreiben

Downloads