• Drucken
  • E-Mail

Über diesen Bericht

Grafik: GRI Zertifikat

Der TÜV Rheinland Unternehmensbericht beinhaltet auch in 2013 wieder den Finanz- und den Nachhaltigkeitsbericht. Dabei orientiert sich der Unternehmensbericht an den weltweit anerkannten Berichtsstandards IFRS, der Global Reporting Initiative (GRI), an den Prinzipien des Global Compact sowie an den von der UN und Transparency International herausgegebenen Anti-Korruptionsrichtlinien und umfasst die Konzerngesellschaften, die auch in den Konzernabschluss einbezogen werden. Die hier herangezogene GRI-Richtlinie (»G3«) von Oktober 2006 umfasst insgesamt über 120 Indikatoren, die sowohl das Unternehmen und dessen Leistung als auch den Bericht selbst beschreiben. Darüber hinaus berichten wir nach dem COP Advanced Level des UN Global Compact.

Der GRI Content Index führt auf, welche Kriterien des GRI-Leitfadens im Unternehmensbericht 2013 von TÜV Rheinland aufgegriffen wurden.

Der letzte Unternehmensbericht wurde im April 2013 veröffentlicht. Der jährliche Publikationszyklus soll auch künftig beibehalten werden.

Zur Berichtsmethodik

Berichtszeitraum ist das Geschäftsjahr 2013. Sollten für einzelne Daten die Abschlusszahlen für das Jahr 2013 bis zur Drucklegung (Redaktionsschluss: 19. März 2013) noch nicht vorgelegen haben, werden vergleichbare Jahresintervalle aus 2012 zu Grunde gelegt.

Umweltkennzahlen

Inlandsgesellschaften:

Seit dem Berichtsjahr 2012 ist die Datenbeschaffung auf 29 wesentliche Standorte begrenzt worden, wodurch 2013 66 % der Mitarbeiter erfasst wurden. Die erhobenen Daten wurden im Anschluss auf die Gesamtbelegschaft in Deutschland hochgerechnet und gerundet. Hierzu wurde der FTE (full-time-employee) Jahresdurchschnittswert verwendet. Andere Berechnungsgrundlagen sind gesondert aufgeführt. Einige Angaben wurden neu aggregiert und mit Mittelwerten des Jahres gerechnet. Dadurch gehen zwar Detailinformationen verloren, allerdings lassen sich längerfristig belastbarere Vergleiche und Ziele formulieren. Schätzungen und Annahmen sind als solche gekennzeichnet.

Auslandsgesellschaften:

Um eine globale Abdeckung bei der Erhebung der umweltrelevanten Kennzahlen zu erhalten, wurden aus allen sieben TÜV Rheinland Regionen Daten erhoben. In die Betrachtung auf Gesellschaftsebene flossen jeweils die Auslandsgesellschaften ein, die ein Umwelt- und/oder Arbeitsschutzmanagementsystem aufweisen oder mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigen. Daraus ergibt sich für die Auslandsgesellschaften eine Datenerhebung durch welche wir eine Abdeckung von mindestens 45 % erreichen. Für wesentliche Umweltkennzahlen (wie Stromverbrauch, Papier und Flugreisen) liegt der Abdeckungsgrad sogar bei 80 % der Mitarbeiter. Die erhobenen Daten wurden im Anschluss auf die Gesamtbelegschaft der Auslandsgesellschaften hochgerechnet und gerundet. Hierzu wurde der FTE (full-time-employee) Jahresdurchschnittswert verwendet. Andere Berechnungsgrundlagen sind gesondert aufgeführt. Die Daten zu ökonomischen Faktoren und die Personalinformationen umfassen alle konsolidierten Konzerngesellschaften.

Mitarbeiterkennzahlen

Aus Gründen der Lesbarkeit verwenden wir durchgängig den Begriff »Mitarbeiter«; damit sind selbstverständlich alle weiblichen und männlichen Kollegen gemeint. Des Weiteren basieren die Angaben zur Mitarbeiterstruktur, sofern sie nicht mit FTE (Full-time equivalent) gekennzeichnet sind, auf der Anzahl der Mitarbeiter. Bei beiden Angaben handelt es sich um Stichtagsangaben (31. Dezember 2013), sofern nicht anders ausgewiesen. Bei den Informationen über die Struktur der Belegschaft nach Alter und Geschlecht liegt der Erfassungsgrad bei den Auslandsgesellschaften über 90 %.

Der vorliegende Nachhaltigkeitsbericht von TÜV Rheinland berücksichtigt in vollem Umfang den Berichtsrahmen der Global Reporting Initiative (GRI) G3. Der Bericht entspricht der höchsten GRI Anwendungsebene (Application Level »A+«). Das hat die GRI im Rahmen einer Prüfung bestätigt. Die Angaben wurden mit den entsprechend in der Prüfbescheinigung erwähnten Einschränkungen durch PricewaterhouseCoopers überprüft.