• Drucken
  • E-Mail

Erdgas (CNG) - Vor- und Nachteile

Die Vorteile von Erdgas

Schadstoffarm und stark im Antrieb
Erdgas (CNG – kurz für Compressed Natural Gas) gehört zu den natürlich brennbaren organischen Rohstoffen, besteht hauptsächlich aus Methan (CH4) und gilt als schadstoffarmer Kraftstoff. Es hat einen hohen Energiegehalt und verbrennt sehr sauber. Im Vergleich zu einem Benziner verursacht Erdgas bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid. Bei der Verbrennung von Erdgas entsteht kein Feinstaub und kaum Stickoxide.

Günstig im Verbrauch
Erdgas ist mit Abstand die günstigste Art zu Fahren: Es ist deutlich preiswerter als Benzin- oder Dieselkraftstoff. Wegen seines höheren Energiegehaltes ist es – umgerechnet auf die Laufleistung – auch billiger als Autogas. Im Vergleich zu einem Benziner können Sie rund 500 Euro pro Jahr sparen. Die Mehrkosten beim Neukauf oder für die Nachrüstung amortisieren sich in den ersten drei Jahren bei einer jährlichen Laufleistung von rund 15.000 Kilometern.

Finanzielle Förderung
Viele lokale Energieversorgungsunternehmen schaffen finanzielle Anreize für die Neuanschaffung. Sie zahlen einmalige Zuschüsse von bis zu 2.500 € oder locken mit Tankgutscheinen. Darüber hinaus können Sie auch bei der Versicherung sparen – einige Versicherer bieten bis zu 15 Prozent günstigere Prämien.

Parken in Tiefgaragen
Das Parken in Tiefgaragen ist seit kurzem gesetzlich erlaubt. Private Hausbesitzer dürfen die Einfahrt von gasbetriebenen Autos durch entsprechende Hinweisschilder jedoch auch weiterhin verbieten.

Die Nachteile von Erdgas

Etwas geringe Leistung und weniger Stauraum
Nachträglich umgerüstete Fahrzeuge sind für den Benzinbetrieb optimiert, bei Fahrten im Erdgas-Betrieb bringen sie deshalb eine geringe Leistung auf die Straße. Da bei der Umrüstung ein zusätzlicher Tank im Kofferraum eingebaut wird, büßen Sie auch Ladekapazitäten ein. Erdgastanks brauchen mehr Platz als Autogastanks, denn sie können meistens nicht in die Mulde für das Ersatzrad eingebaut werden.

Hohe Umrüstkosten
Die Umrüstung ist sehr aufwändig und entsprechend teuer. Deshalb hat sich der Einbau ab Werk durchgesetzt. Hier lohnt sich das „Umsteigen“ meist erst, wenn Sie sich einen Neuwagen zulegen möchten.

Koppelung an den Ölpreis
Erdgas ist abhängig vom Ölpreis. Allerdings wird auf Erdgas gemäß dem neuen Energiesteuergesetz (EnergieStG) bis zum 31. Dezember 2018 nur ein reduzierter Steuersatz erhoben.