• Drucken
  • E-Mail

Die theoretische Prüfung

Voraussetzungen für die Prüfung

Bei der Theorie müssen Sie für die Klasse B beim Ersterwerb 30 Fragen beantworten. Mit dem Wissen aus dem theoretischen Unterricht und Ihrer eigenen Vorbereitung mit den Fahrschul-Materialien sind Sie gut gerüstet. Mit 10 Fehlern bestehen Sie die Prüfung, es sei denn zwei 5 Punkte-Fragen waren falsch.

Kein Grund zur Sorge

Sie können die theoretische Prüfung erst machen, wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllt haben:

  • Sie haben die Mindestanzahl Ihrer Pflichtstunden besucht.
  • Ihre Fahrschule ist überzeugt, dass Sie fit für die Prüfung sind und hat Ihnen eine Ausbildungsbescheinigung ausgestellt.
  • Sie erreichen in spätestens drei Monaten das Mindestalter für die beantragte Führerscheinklasse.

Am Tag der Prüfung brauchen Sie:

  • Ihren Personalausweis oder Reisepass
  • Ihre Ausbildungsbescheinigung
  • Einen Nachweis, dass Sie die Prüfungsgebühren bezahlt haben.

Ihre Prüfung bei TÜV Rheinland

Nachdem unser Prüfer Ihre Personalien festgestellt und Ihre Unterlagen geprüft hat, kann es losgehen. Für die 30 Prüfungsaufgaben brauchen Sie zwischen 20 und 40 Minuten Zeit zur Beantwortung. Bei der PC-Prüfung können Sie keine Fragen übersehen. Der Computer weist ausdrücklich darauf hin, dass Sie nicht alle Fragen beantwortet haben, bevor die Prüfung beendet werden kann.

Bestanden oder nicht bestanden?

Sobald der Prüfer Ihre Fragebögen ausgewertet hat, teilt er Ihnen das Ergebnis mit. Sollten Sie die Prüfung nicht bestanden haben, erklärt er Ihnen ausführlich, wo die Fehler liegen. So gehen Sie besser vorbereitet in die Wiederholungsprüfung. Bereits nach 14 Tagen können Sie die nächste Prüfung ablegen.