Ausbildung zum biologisch-technischen Assistenten in Nürnberg

Biologisch-technische Assistenten (BTA) sind gefragte Fachkräfte in der biologischen, chemischen und medizinischen Forschung. Hier sind sie verantwortlich für die Planung und Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen unter der Leitung eines Laborleiters. In unserer zweijährigen Ausbildung vermitteln wir Ihnen das notwendige Grundlagenwissen und in unseren gut ausgestatteten Laboratorien das praktische Handwerkzeug für ein erfolgreiches Berufsleben in der naturwissenschaftlichen Forschung.

Ausbildungsinhalte

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung sind die Bereiche Molekularbiologie, Mikrobiologie, Biotechnologie und Biochemie. Darüber hinaus erwerben Sie fundierte Kenntnisse in den angrenzenden Wissenschaften Chemie und Physik.

Die für den Beruf erforderlichen grundlegenden Fertigkeiten erlernen Sie als angehende Biologisch-technische Assistenten im praktischen Teil der Ausbildung. Aufgrund seiner Bedeutung nimmt er mehr als 40 % der Unterrichtszeit in Anspruch. Stundentafel (PDF, 64 KB)

Staatlich anerkannter Abschluss

  • Staatlich geprüfter biologisch-technischer Assistent
  • Staatlich geprüfte biologisch-technische Assistentin

Aussichten für Absolventen

Mit unserem Abschluss stehen Ihnen viele Türen offen, denn die Ausbildung an den TÜV Rheinland Schulen ist eine gute Basis für Ihre erfolgreiche berufliche Karriere in Deutschland und über Ländergrenzen hinweg.

Auf Grund der interdisziplinären Ausbildung finden viele unserer Absolventen und Absolventinnen in Universitären und wissenschaftlichen Forschungsgesellschaften (z.B. Max-Planck-Institute, Fraunhofer-Institute, Helmholtz-Gesellschaft u.ä.) eine Anstellung. Auch in der Pharmaindustrie, in Biotech-Unternehmen, in Behörden, staatlichen sowie privaten Untersuchungsanstalten und Analytiklaboren werden unsere BTA als Mitarbeiter geschätzt.

Die Nachfrage an gut ausgebildeten und motivierten biologisch-technischen Assistenten kann im süddeutschen Raum zurzeit nicht durch das Angebot an Absolventen gedeckt werden. Die Berufschancen sind gut bis sehr gut, insbesondere in den Ballungszentren mit ihren medizinisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen, Forschungsgesellschaften und Biotechnologie-Clustern mit bayernweit ca. 33000 Mitarbeitern .

Wer sich nach der Berufsausbildung weiter qualifizieren will, kann an unseren Ausbildungsstandorten in Nürnberg und München nach einjähriger Berufstätigkeit als BTA den Abschluss als "Staatlich geprüfte(r) Biotechniker(in)" erreichen ( Weiterbildung zum Biotechniker ).

Voraussetzungen für die Zulassung

  • Mittlerer Bildungsabschluss (mittlere Reife, Fachschulreife, "Quabi") oder Abitur
  • Keine gesundheitlichen Bedenken wie Allergien, insbesondere gegen Tierhaare oder Chemikalien
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache

Ausbildungsbeginn und Dauer

  • Jährlich in Nürnberg zum Schuljahresbeginn im Freistaat Bayern
  • Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre
  • Die Anmeldung ist ganzjährig ohne Bewerbungsfristen möglich

Ausbildungsgebühr

Die Berufsausbildung an den TÜV Rheinland Schulen ist kostenpflichtig. Als Ersatzschule in freier Trägerschaft erhalten wir jedoch gemäß Artikel 7 des Grundgesetzes eine Förderung durch den Freistaat Bayern. Die monatlich zu zahlende Ausbildungsgebühr reduziert sich dadurch erheblich.

Die Ausbildungskosten betragen € 1.375 je Schulhalbjahr. Mit der Aufnahme in die Berufsfachschule wird eine einmalige Aufnahmegebühr von € 60 fällig. Darüber hinaus wird zum zweiten Schuljahr eine Verwaltungsgebühr (für Prüfungen, Zeugnisse, Urkunden Bescheinigungen u. ä.) in Höhe von € 175 erhoben.

Schüler bzw. Familien, die die Ausbildung selber finanzieren, haben Anspruch auf Schulgeldersatz des Freistaates Bayern in Höhe von € 87,50 pro Monat, außer August. Weitere Informationen zur finanziellen Förderung finden Sie unter Förderung der Berufsausbildung.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ganzjährig ohne Bewerbungsfristen möglich. Als Bewerbungsunterlagen werden benötigt:

  • formloses Anschreiben
  • Anmeldeformular (PDF, 95 KB)
  • zwei Lichtbilder
  • vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis, mit dem der mittlere Bildungsabschluss erworben wurde (bei Abiturienten das Abschlusszeugnis der 10. Klasse)

Sofern das Zeugnis der mittleren Reife bzw. das Abiturzeugnis noch nicht vorliegt, legen Sie bitte das letzte Halbjahreszeugnis oder Jahreszeugnis bei.

Die Berufsfachschule für biologisch technische Assistenten in Nürnberg befindet sich an dem mit ca. 700 Mitarbeitern größten bayerischen Standort des TÜV Rheinland westlich der Innenstadt und ist mit der U-Bahn bequem zu erreichen.

Gestützt auf moderne Unterrichtsmittel und experimentelle Veranschaulichung vermittelt der Unterricht in den vielseitigen Disziplinen das notwendige theoretische Rüstzeug. Praktische Übungen in den gut ausgestatteten Laboratorien ergänzen die Ausbildung.