Unfallgutachten im Schadenfall: Setzen Sie auf unsere Experten!

Ein Verkehrsunfall: immer eine unerfreuliche Situation! Als Geschädigter genießen Sie jedoch das Recht auf die volle Erstattung Ihres Schadens durch den Verursacher - doch es kommen viele Fragen auf: Welche Reparaturkosten fallen an? Wie hoch ist die Wertminderung oder handelt es sich sogar um einen Totalschaden? Wo finde ich einen zuverlässigen Gutachter? Was kostet ein Unfallgutachten und wer zahlt es? Im Schadenfall brauchen Sie einen zuverlässigen und erfahrenen Partner an Ihrer Seite. TÜV Rheinland, als ein neutraler und unabhängiger Gutachter, hilft Ihnen gerne weiter. Wir erstellen für Sie ein Unfallschadengutachten – und das bundesweit! Wir bieten Ihnen:

Campaign Title

Leistungen

Unsere Sachverständigen helfen Ihnen bei der Begutachtung von Gebrauchtwagen, Oldtimern und Unfallschäden.

Campaign Title

FAQ

Häufige Fragen rund um das Unfallgutachten: Schnelle Hilfe und gute Tipps.

Campaign Title

Kontakt

Der direkte Draht. Vertrauen Sie auf die Sachverständigen von TÜV Rheinland.

Campaign Title

Standorte

Ein deutschlandweites Netzwerk von Sachverständigen und Büros.

Unsere Leistungen als Unfallgutachter auf einen Blick

  • Schadengutachten im Haftpflichtschadenfall
  • Voll-, Teilkaskoschadengutachten
  • Wertgutachten
  • Rücknahmegutachten für Leasing- und Mietfahrzeuge
  • Gebrauchtwagengutachten
  • Sondergutachten
  • Reparaturkostenkalkulation

Wir begutachten verschiedene Kfz-Arten und Schadenarten

  • Pkw, Zweiräder
  • Nutzfahrzeuge, Sonderaufbauten, Omnibusse
  • Caravans und Wohnmobile
  • Aggregatschäden, zum Beispiel an Motor, Getriebe, Achse
  • Schäden an Fahrzeugelektronik, Klimatechnik, Sicherheitssystemen
  • Landmaschinen, Baumaschinen
  • Oldtimer

Der Unfallgutachter trägt zur Beweissicherung bei

Das Unfallgutachten dient dazu, den Schadenumfang zu ermitteln. Dabei ist der Unfallgutachter als unabhängiger Sachverständiger Ihr Zeuge in Bezug auf den Zustand des Fahrzeugs und trägt zur Beweissicherung bei. Im Schadensgutachten legt der Gutachter die Schadenhöhe dar und setzt sie ins Verhältnis zum Aufwand der Beschaffung eines vergleichbaren Fahrzeugs. Er ermittelt folgende Werte:

  • Reparaturkosten
  • Wert des Fahrzeugs vor und nach dem Schadenfall (Wiederbeschaffungswert und Restwert)
  • Voraussichtliche Dauer der Reparatur
  • Voraussichtliche Dauer der Beschaffung eines gleichwertigen Fahrzeugs
  • Höhe der Wertminderung beim Verkauf des fachgerecht reparierten Unfallfahrzeugs

Als Geschädigter benötigen Sie diese Informationen, um zu entscheiden, ob Sie Ihr beschädigtes Fahrzeug reparieren lassen oder ein Ersatzfahrzeug beschaffen möchten.

Die Kosten für ein Unfallgutachten übernimmt der Unfallgegner

Sind Sie bei einem Unfall der Geschädigte, dürfen Sie einen Unfallgutachter Ihrer Wahl beauftragen – die Versicherung des Unfallverursachers muss die Kosten übernehmen. Zusätzlich zum Unfallgutachten und den darin bezifferten Reparaturkosten können je nach Einzelfall weitere Kosten entstehen, wie beispielsweise für einen Mietwagen oder einen Nutzungsausfall, Arztkosten, Schmerzensgeld, Abschleppkosten und vieles mehr. Es steht Ihnen frei, einen Rechtsanwalt auf Kosten des Schadenverursachers einzuschalten. Wir empfehlen einen Rechtsanwalt, der auf Verkehrsrecht spezialisiert ist. Dieser regelt die Kommunikation mit der Versicherung, der Werkstatt und dem Sachverständigen.

Häufige Fragen rund um das Unfallgutachten

Wie verhalte ich mich nach dem Unfall? In welchem Fall soll ich die Polizei rufen? Wie dokumentiere ich den Unfall? Wann ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts sinnvoll? Die Antworten auf häufig gestellte Fragen, die nach einem Verkehrsunfall aufkommen, finden Sie bei den FAQs.

Unfall - was Sie bedenken sollten.

  • Wie verhalte ich mich unmittelbar nach dem Unfall?
      • Ruhe bewahren
      • Warnblinkanlage einschalten
      • Warnweste anziehen
      • Warndreieck in etwa 100 Metern Entfernung aufstellen
      • Erste Hilfe leisten
      • Nummer des Rettungsdienstes wählen: 112
        (kostenlos über Notrufsäule, Telefonzelle & Handy)
      • Bei geringfügigen Schäden das Auto umgehend aus der Gefahrenzone entfernen
      • Bei größeren Schäden keine Unfallspuren beseitigen und abwarten bis der Unfall aufgenommen wurde

  • In welchen Fällen empfiehlt es sich, die Polizei zu rufen?
    • Bei Verletzten, hohem Sachschaden, fehlender Einigung, bei Fahrerflucht oder wenn Versicherungsdaten des Unfallgegners fehlen, empfiehlt es sich, die Polizei zu rufen. Bei Miet- und Firmenfahrzeugen kann dies sogar vertraglich verpflichtend sein. Die Unfallaufnahme durch die Polizei kann zudem von enormer Bedeutung werden, wenn es später zu einem Rechtsstreit kommen sollte.

  • Warum ist die eigene Dokumentation des Schadenereignisses von großer Bedeutung und worauf ist hierbei zu achten?
    • Zur Durchsetzung eigener Ansprüche muss der Geschädigte diese nachweisen. Insbesondere bei späteren Rechtsstreitigkeiten kann jede Art von Dokumentation helfen. Notieren Sie in jedem Fall Zeugenanschriften, Telefonnummern und Versicherungsdaten des Unfallgegners. Hilfreich sind Lichtbildaufnahmen von der Unfallstelle möglichst unter Einbeziehung vermessbarer Punkte wie Lichtmasten, Ampeln oder Stromkästen. Dabei sollten die Beschädigungen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mit evtl. vorhandenen Bremsspuren, die Positionen von Splittern und anderen von den Fahrzeugen abgelösten Bauteile, sichtbar sein. Achtung! Die Dokumentation sollte unter absoluter Vorsicht hinsichtlich des fortlaufenden Verkehrs und der eigenen Sicherheit erfolgen.

      Es empfiehlt sich generell wichtige Notizen zum Unfallhergang anzufertigen. Ein anerkanntes Formular im Rahmen eines europäischen Unfallberichtes finden Sie hier (PDF, 76 KB) zum Downloaden.

  • Anzeigen

Wenn der erste Schrecken verflogen ist.

  • Welchen Zweck erfüllt ein Unfallgutachten?
    • Das Gutachten dient dem Geschädigten zur Beweissicherung des Fahrzeugzustands und des Beschädigungsumfangs. Ein Gutachter legt in seinem Gutachten dar, wie sich die Kosten der Wiederherstellung gegenüber dem Aufwand der Ersatzbeschaffung eines vergleichbaren Fahrzeugs verhalten. Hierzu ermittelt er die anfallenden Reparaturkosten, den Wert des Fahrzeugs vor und nach dem Schadenereignis (Wiederbeschaffungswert und Restwert). Aber auch, wie lang voraussichtlich die Reparatur dauern wird und wieviel Zeit es in Anspruch nehmen würde, ein gleichwertiges Fahrzeug wieder zu beschaffen. All diese Informationen benötigt der Geschädigte, um sich für die Reparatur oder für eine Ersatzbeschaffung zu entscheiden. Der Sachverständige legt auch den Betrag für eine merkantile Wertminderung fest. Dies ist ein Betrag, den das Fahrzeug an Wert verliert, weil es als Unfallfahrzeug auch nach einer fachgerechten Reparatur nur mit einem gewissen Preisnachlass verkauft werden könnte.

  • Wer beauftragt den Sachverständigen und wer übernimmt die Kosten?
    • Als Geschädigter haben Sie das Recht einen Sachverständigen Ihrer Wahl zu beauftragen. Diese Beauftragung kann über Sie selbst oder einen bevollmächtigten Dritten, wie etwa einem Anwalt oder dem Werkstattmitarbeiter erfolgen. Die Kosten für den Sachverständigen übernimmt die Versicherung des Unfallverursachers.

  • Welche Ansprüche könnten dem Geschädigten aus einem unverschuldeten Unfall entstehen?
    • Neben den im Unfallgutachten ausgewiesenen Reparaturkosten und den Fahrzeugwerten können vom Geschädigten Ansprüche für Nutzungsausfall oder Mietwagen, Schmerzensgeld, Arztkosten (Ärztliche Atteste sind entscheidend), Ab- und Anmeldekosten, Abschleppkosten, Entsorgungskosten, Reinigungskosten, Verdienstausfall, Sachschäden an transportierten Gegenständen, Gutachterkosten und, nicht zuletzt, die Anwaltskosten geltend gemacht werden.

      Ob und in welchem Umfang die erwähnten Ansprüche geltend gemacht werden können und welche Bedingungen jeweils erfüllt sein müssen, hängt vom Einzelfall ab.

  • In welchen Fällen wird die Beauftragung eines Rechtsanwalts sinnvoll?
    • Weil viele Geschädigte sich damit überfordert fühlen, die Ansprüche zu formulieren oder sich nicht mit dem Unfallgegner oder der Unfallmeldung auseinandersetzen wollen, steht ihnen die Möglichkeit frei, zu Lasten des Unfallverursachers bzw. dessen Versicherung einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Bestenfalls hat sich der Rechtsanwalt auf Verkehrsrecht spezialisiert.

  • Wer meldet den Unfall bei der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers?
      • Der Unfallverursacher schaltet in der Regel seine Haftpflichtversicherung ein und übermittelt dem Geschädigten anschließend Schadennummer, Adresse und Daten des Sachbearbeiters.
      • Schaltet der Geschädigte einen Anwalt ein, dann übernimmt der Anwalt auch die Schadenmeldung zur Versicherung und die Kommunikation mit der Werkstatt und dem Sachverständigen.
      • Die Unfallmeldung erfolgt häufig auch indirekt mit Versand des Unfallgutachtens. Da der Versand des Gutachtens häufig per Mail erfolgt, ist dies auch der schnellste Weg. Der Sachverständige erhält die Eingangsbestätigung und die Versicherung kennt über das Gutachten die Daten des Geschädigten, den Unfallhergang und die Schadenhöhe.
      • Oft nimmt auch die Werkstatt Kontakt zur Versicherung auf, dies insbesondere wenn das Fahrzeug repariert werden soll.

  • Anzeigen

Warum Sie auf die Sachverständigen von TÜV Rheinland setzten sollten

Die Sachverständigen des TÜV Rheinland sind unabhängig, zum Teil öffentlich bestellt, vereidigt oder zertifiziert. Wir fertigen unsere Unfallgutachten streng nach den Richtlinien des Instituts für Sachverständigenwesen e.V. (IfS) – eine der wichtigsten wissenschaftlichen Einrichtungen auf diesem Gebiet. Als anerkanntes Forum entwickelt das IfS stetig die nationalen und internationalen Standards im Sachverständigenwesen. Diese hohen Standards wenden wir beim TÜV Rheinland auch bei Ihrem Unfallgutachten an.

Wir sind bundesweit für Sie da!

TÜV Rheinland Schaden - und Wertgutachten GmbH

Am Grauen Stein

51105 Köln

Telefon & E-Mail
Telefon: 0221 806 - 4100
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Unsere Servicezeiten:
Montag bis Freitag
08:00 Uhr - 18:00 Uhr

TR Automobil App: Jetzt für IPhone und Android!

Die App „TÜV Rheinland Automobil“ bietet neben der Online-Schadenmeldung die Möglichkeit die Hauptuntersuchung zu terminieren.

Kostenloser Download App Store.

Kostenloser Download Google Play.


Deutschlandweit für Sie da.