Photovoltaik Module

Qualifizierung und Zertifizierung von PV-Modulen

Qualitativ hochwertige Photovoltaik-Module erfüllen vielfältige Anforderungen: Sie erbringen zuverlässig die zugesicherte Nennleistung und halten gleichzeitig den vielfältigsten Umwelteinflüssen stand. Sie sind sicher und langlebig und sichern so einen dauerhaft hohen Ertrag der PV-Anlage. Darüber hinaus sollen sie eine möglichst geringe Energierücklaufzeit haben und wettbewerbsfähig sein. Dokumentieren Sie die hohe Qualität Ihrer PV-Module mit der Prüfung durch TÜV Rheinland. Wir führen für Sie in unseren Prüflaboren umfangreiche Tests nach den gültigen internationalen und nationalen Standards durch.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Mit der Prüfung und Zertifizierung Ihrer PV-Module durch TÜV Rheinland

  • vertrauen Sie auf 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Photovoltaik.
  • profitieren Sie von der Leistungsfähigkeit unserer sieben Prüflabore, die Ihnen schnellen und erstklassigen Service rund um die Welt bieten.
  • gewinnen Sie einen Partner mit weltweiter Akzeptanz.
  • dokumentieren Sie mit einem TÜV Rheinland Prüfzeichen geprüfte Qualität und Sicherheit Ihrer PV-Module nach nationalen und internationalen Normen.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Qualifizierung und Zertifizierung sowie Co – OEM Zertifizierung
  • Leistungsmessungen unter Standardtestbedingungen, kurz STC, sowie unter alternativen Umgebungsbedingungen
  • Einzelprüfung und Stichprobenmessungen von Solarmodulen
  • Prüfungen auf besondere Beanspruchungen, wie beispielsweise Ammoniak, Transportbelastungen
  • Prototypenprüfungen aus Entwicklungsprojekten
  • Benchmarking von Photovoltaik Modulen
  • Ertragsmessungen – Energy Yield
  • Langzeitprüfungen bei Freibewitterung in verschiedenen Klimazonen
  • Lichtalterungsverhalten von Dünnschichtmodulen
  • Analysemethoden: Thermographie, Elektrolumineszenz

Qualifizierung und Zertifizierung von Photovoltaik Produkten

Wir prüfen Ihre standardisierten PV-Systeme und PV-Komponenten, wie beispielsweise PV-Module, netzgekoppelte Systeme, Wechselrichter, Gestelle, Kabel oder Steckverbinder, nach nationalen oder internationalen Normen. Existieren keine diesbezüglichen Standards, führen unsere Experten die Prüfungen auf der Grundlage von TÜV Rheinland-Spezifikationen durch.

Prüfungen nach folgenden internationalen Normen:

  • IEC 61215: Terrestrische PV-Module mit kristallinem Silizium, Bauarteignung und Bauartzulassung
  • IEC 616146: Terrestrische Dünnschicht PV-Module, Bauarteignung und Bauartzulassung
  • IEC 61730: Sicherheits-Qualifizierung von PV-Modulen, Teil 1 + 2: Anforderungen an den Aufbau und an die Prüfung, inklusive Schutzklasse II
  • UL 1703 UL: Standard for Safety Flat-Plate Photovoltaic Modules and Panels, erweiterte Sicherheitsprüfungen auch für gebäudeintegrierte PV (BIPV)
  • IEC 62108: Konzentrierende PV-Module, Bauarteignung und Bauartzulassung
  • IEC 61701: Salznebelkorrosionstest, Anforderungen an PV-Module in salzhaltiger Luft

Weitere Leistungen für Herstellerbetriebe:

  • „Power Controlled“ Zertifizierung (bestätigte Modulleistung)
  • Flasher-Klassifizierung (Sonnensimulatoren)
  • Kalibrierung von PV-Messeinrichtungen
  • Fertigungsstättenüberwachung
  • Pre-Shipment-Inspection
  • Prüfung von Transportbelastungen

Zertifizierungsablauf

Die Struktur der Zertifizierung von PV-Modulen und PV-Komponenten umfasst neben den Laborprüfungen auch die Fertigungsstätten.

  • Laborprüfungen
    In unserem akkreditierten Labor testen wir an ausgewählten Prüfmustern Tests, ob Ihre Produkte die entsprechenden Normen erfüllen. Diese Testkriterien sind – für Kunden jederzeit nachvollziehbar – neben dem Prüfzeichen dokumentiert.
  • Fertigungsstätten-Prüfung
    Unsere Experten führen zusätzlich periodisch wiederkehrende Qualitäts- und Produktkontrolle in Ihren Fertigungsstätten durch. So stellen wir sicher, dass alle produzierten PV-Module mit den gleichen Materialien und Prozessen und in gleichbleibender Qualität wie die im Labor getesteten Prüfmuster gefertigt werden.

Unser Prüflabor

Photovoltaik ist eine der Säulen der regenerativen Energiegewinnung. Wir von TÜV Rheinland unterstützen Sie als Hersteller und Dienstleister bei der Qualitätssicherung von PV-Modulen und PV-Komponenten sowie kompletten PV-Systemen. Wir unterhalten sieben Laboratorien in Asien, Amerika und Europa, die mit modernsten Prüf- und Simulationseinrichtungen ausgerüstet sind. Unsere Mitarbeiter sind geschätzte Ansprechpartner der PV-Branche.

Das PV-Labor von TÜV Rheinland ist nach DIN/EN/ISO/IEC 17025 akkreditiert und vom weltweiten Zertifizierungssystem der IECEE in der Kategorie Photovoltaik als CTL – Certifikation Test Laboratory – gelistet, die TÜV Rheinland LGA Products GmbH als NCB, National Certification Body.

Forschung und Entwicklung

Unsere Forschungsschwerpunkte im Bereich Photovoltaik sind die Weiterentwicklung von Analyse-, Mess- und Prüfverfahren für PV-Module sowie Untersuchungen zur Anwendbarkeit beschleunigter Alterungsverfahren von PV-Modulen zwecks besserer Beurteilung des Langzeitverhaltens. Durch unsere Mitarbeit in Normungsgremien stellen wir sicher, dass die allgemein gültigen Prüfvorschriften immer dem Stand der Technik entsprechen.

Flyer PV research and development (PDF, 1.34 MB)

Forschungsthemen im Überblick

  • Mess- und Prüfverfahren zur Leistungscharakterisierung von PV-Modulen
  • Prüfverfahren zur beschleunigten Alterung von PV-Modulen
  • Analysemethoden für PV-Module: Elektrolumineszenz, Infrarot, Spektalanalysen, Polarisationsverhalten
  • Alterungsverhalten von PV-Modulen unter Freibewitterung bei unterschiedlichen Klimabedingungen
  • Ertragsbestimmung durch MPP-Tracking bei wechselnden Einstrahlungs- und Temperaturbedingungen
  • Simulation mechanischer Belastungen, wie beispielsweise Transportbelastungen
  • Prüfverfahren für Gebäudeintegrierte Photovoltaik – BIPV
  • Fehleranalysen
  • Mitarbeit in Normungsgremien auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene

Unsere Forschungsprojekte