Typprüfung Funktionale Sicherheit

Überprüfung von sicherheitsrelevanten Fahrzeug-Komponenten

Elektronische Komponenten in Fahrzeugen werden immer komplexer. So steigt auch die Möglichkeit von Fehlfunktionen eines sicherheitsrelevanten Bauteils. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen, die Anforderungen an die Funktionale Sicherheit Ihrer Fahrzeugsysteme optimal zu erfüllen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Mit der Homologation und Beratung zur Funktionalen Sicherheit durch TÜV Rheinland

  • vermeiden Sie durch frühzeitige Einbindung unserer Fahrzeugspezialisten spätere kostenträchtige Modifikationen.
  • kann Ihr Design hinsichtlich der Erfüllung der Anforderungen an die Funktionale Sicherheit optimiert werden.
  • vermeiden Sie Probleme im Zulassungsprozess von elektronischen Komponenten in der Brems- und Lenkungsanlage.
  • reduzieren Sie ihr Risiko in eventuellen Produkthaftungsfällen.

Sie haben Fragen? Sie möchten ein individuelles, unverbindliches Angebot?
Dann schreiben Sie uns jetzt. Wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich.

Unsere Services für die Funktionale Sicherheit von Fahrzeug-Komponenten

Wir erstellen Gutachten zur Funktionalen Sicherheit elektronischer Fahrzeug-Komponenten:

  • Gutachten im Rahmen der Homologation von elektronischen Komponenten in allen für die Nutzung im öffentlichen Straßenraum vorgesehenen Fahrzeuge für
    • Lenkungsysteme auf der Basis der ECE-R 79,
    • Bremssysteme auf der Basis der ECE-R 13 und ECE-R 13H.
  • Freiwirtschaftliche Gutachten zur Funktionalen Sicherheit elektronischer Komponenten auf der Basis der
    • ISO DIS 26262 und
    • IEC / DIN EN 61508.

Sie haben Fragen? Sie möchten ein individuelles, unverbindliches Angebot?
Dann schreiben Sie uns jetzt. Wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich.

Neue Regelungen zur Funktionalen Sicherheit

ISO 26262, Functional Safety – Road vehicles, ist eine derzeit entstehende Norm zur funktionalen Sicherheit von Straßenfahrzeugen bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. Sie liegt seit Juli 2009 als „Draft International Standard (DIS)“ vor. Ihre Veröffentlichung als weltweit gültiger internationaler Standard ist Mitte 2011 geplant. Ab diesem Zeitpunkt löst sie als branchenspezifische Ableitung die IEC/DIN EN 61508 als derzeit gültige Norm für Straßenfahrzeuge ab. Damit verfügt die Automobilbranche über eine anwendbare Norm zur funktionalen Sicherheit, die im Gegensatz zur IEC 61508 unter Beteiligung der Automobilindustrie entstanden ist und deren speziellen Belange berücksichtigt.

Richtlinien und Normen zur Überprüfung der Funktionalen Sicherheit

  • IEC / DIN EN 61508 „Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer / elektronischer / programmierbarer elektronischer Systeme“
  • ISO DIS 26262 „Road vehicles – Functional safety”
  • ECE-R 13 – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Fahrzeuge der Klassen M, N und O hinsichtlich der Bremsen.
  • ECE-R 13H – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung Personenkraftwagen hinsichtlich der Bremsen.
  • ECE-R 79 – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Fahrzeuge hinsichtlich der Lenkanlagen
Sie haben Fragen? Sie möchten ein individuelles, unverbindliches Angebot? Dann schreiben Sie uns jetzt. Wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich.